Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

114 Jahre FC Germania Friedrichsfeld

 

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

 


                                                                                                                                                  

                   

 

 

 

 

 

 


 



 

Aktuelles:


Der Vorbereitungsplan der A-Jugend steht hier.

 


10.09.17

Zweite siegt trotz 70 Minuten Unterzahl

FC Germania Friedrichsfeld II - Post SG Mannheim  4:0

(wy) Die Anfangsviertelstunde gehörte den Gästen, die die Zweite unter Druck setzten, so dass diese kaum aus der eigenen Hälfte kam. Erst nach zwanzig Minuten konnten sich die Germanen befreien und auch gleich belohnen. Simon Stryczek erkämpfte sich im Zentrum den Ball, schaltete schnell um und bediente Christopher Raad, der wiederum Konstantinos Tserepis bediente um den Ball im gegnerischen Torviereck zu platzieren (13.). Anschließend erarbeiteten sich die Schwarz-Weißen Chance um Chance. Hakan Gürsoy hatte die Chance auf das 2:0, als der Torhüter der Post SG zu weit aus seinem Tor gerückt war, doch der Friedrichsfelder brachte den Ball nicht im leeren Tor unter. Leider wurde der FC Germania II wenig später durch eine Rote Karte für Alexandros Tserepis (Beleidigung) in Unterzahl versetzt (19.). Ab diesem Zeitpunkt wurde das Hauptaugenmerk darauf gelegt, die Führung zu verwalten, um unbeschadet in die Halbzeit zu kommen. Nach dem Seitenwechsel spielten die Gäste auf den Ausgleichstreffer, doch die Germanen standen gut und ließen nur wenig zu. In der Schlussphase ließen aber die Kräfte der Mannheimer nach und Friedrichsfeld konnte noch einmal eine Schippe drauflegen. In der 77.Minute profitierte Mark Lenske von einem Doppelpass mit Roberto Amico und schloss zum 2:0. In der 87.Minute erhöhte Stryczek – erneut nach tollem Zuspiel von Amico – freistehend auf 3:0. Und letztlich war es noch Hakan Gürsoy, der sich den Ball erkämpfte, nach Doppelpass wieder in Szene gesetzt wurde und im Alleingang das 4:0 erzielte (90.).

Die Zweite spielte in folgender Aufstellung:

Belovic – Merkle, M.Carpintieri, K.Tserepis (64.Lenske), Stryczek, Yodmee (54.Mpinios), A.Tserepis, Raad (54.Amico), Bock, H.Gürsoy, Paul

 


05.09.17

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Samstag, 9. September, empfängt der FC Germania Friedrichsfeld den FV 03 Ladenburg, der nach einem Sieg (8:0 gegen den SC Olympia Neulußheim) und zwei Niederlagen (0:7 bei der SpVgg Wallstadt, 0:9 gegen die TSG 62/ 09 Weinheim II) den 14.Tabellenrang belegt. Anstoß auf der Freien Platte ist am Samstag um 13 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Oliver Neuberger sein.

------

Am kommenden Sonntag, 10.September empfängt die Zweite die Post SG Mannheim, die mit einem Sieg (3:2 beim SV Enosis Mannheim II) und zwei Niederlagen (0:7 gegen den FC Türkspor Mannheim II, 0:10 gegen den SC 08 Reilingen III) den 12.Tabellenrang belegt. Anstoß auf der Freien Platte ist am Sonntag um 12:30 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Alexander Hartwich sein.

 


04.09.17

Starke Teamleistung beim Auswärtssieg

SpVgg Wallstadt - FC Germania Friedrichsfeld 1:2

(wy) Nach einer starken Teamleistung siegte der FC Germania Friedrichsfeld bei der SpVgg Wallstadt mit 2:1 und behält in der Saison 2017/ 18 seine weiße Weste. Die sieben Punkte bedeuten derzeit Tabellenplatz drei – eine tolle Momentaufnahme. Insbesondere in den ersten dreißig Minuten boten die Germanen schnellen, druckvollen und attraktiven Offensivfußball. Bereits in der 4.Minute knallte ein Kopfball von Kebba Sillah nach einem Eckball an den Querbalken. Vier Minuten später jubelten die zahlreichen mitgereisten Germania-Anhänger. Nach einem schönen Steilpass marschierte Dennis Kölbel alleine auf das Wallstädter Tor zu, umkurvte Dominik Feth und schob zum 0:1 ein (8.). Insbesondere über David Horvat auf der starken linken Außenbahn rollten die Angriffe in Richtung Wallstädter Strafraum. Ein solcher Angriff führte dann zum 0:2: Horvat zog auf der Außenbahn auf und davon, schlug mit dem rechten Außenrist den Ball sehenswert vor das Tor und Masanneh Ceesay köpfte aus vollem Lauf ein – ein Sahnetor (24.). Die Germanen waren Herr im Haus und nutzten die auftretende Verunsicherung der Hausherren leider nur ungenügend aus. In der 28.Minute stand Kebba Sillah mutterseelenallein vor dem SpVgg-Tor, doch anstatt alleine den Abschluss zu suchen, passte er quer auf Ceesay, was dann jedoch verpuffte (28.). Neun Minuten später stand Horvat nach Doppelpass mit Benjamin Wanzek frei vor Feth, brachte das Leder aber ebenfalls nicht im Netz unter (37.). Ein Schock in der 44.Minute: Nachdem Pasit Xayaphone unglücklich auf den Ball gefallen war, musste der Friedrichsfelder Innenverteidiger mit einer Gehirnerschütterung ausgewechselt werden. Die Germanen waren noch nicht sortiert, da flog der Ball in den Strafraum und Sebastian Wolf stocherte zum 1:2 ein (45.). Beinahe wäre der Lohn der sehenswerten ersten Hälfte innerhalb einer Minute dahin gewesen, denn nur sechzig Sekunden nach dem Anschluss musste Philipp Meyer im FC-Tor gegen Carmelo Pecoraros 16-Meter-Schuss alles aufbringen (45.+1). Im zweiten Durchgang zeichnete sich dann eine Dauerbelagerung des Germania-Tores ab. Mit einer tollen Moral, viel Kampf und einem unnachahmlichen Teamgeist sicherten sich die Friedrichsfelder letztlich aber den Erfolg und blieb insbesondere bei den Großchancen von Markus Köhler (53., 56.), Dino Smajlovic (53., 80.), Pecoraro (70.) schadlos. Unter dem Strich stand ein Sieg des Kollektivs, ein Beispiel, wie ein Spieler für den anderen rennt und kämpft.

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Meyer – Schenemann, Lamberth, Xayaphone (54.V.Zipf), Stumpf – Sillah, Ceesay (83.Stadler) – Altinisik (90.+1 Acquatey), Horvat (65.Theado) – Wanzek, Kölbel

 

---> Weitere Bilder in der Bildergalerie

 


03.09.17

Zweite weiter auf der Erfolgsspur

SV Enosis Mannheim II - FC Germania Friedrichsfeld II  1:2

(wy) Auf Erfolgskurs ist die 2.Mannschaft des FC Germania Friedrichsfeld. Das 2:1 beim SV Enosis Mannheim II bedeutete den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel. Keine zehn Minuten hatte es gedauert, ehe die Germanen die erste Großchance hatten. Alexandros Tserepis erkämpfte sich an der Außenlinie den Ball, setzte mit einem geschickten Seitenwechsel Konstantinos Tserepis ein, der sich an der 16-Meter-Linie jedoch zuviel Zeit ließ, so dass die Gastgeber klären konnten. Aus einer stabilen Defensive, die im ersten Durchgang nichts anbrennen ließ, starteten die Friedrichsfelder ihre Angriffe. In der 35.Minute setzte Athanasios Mpinios einen Freistoß von Simon Stryczek per Kopf an den Querbalken. Kurz vor dem Pausenpfiff wird Christopher Raad schön in Szene gesetzt, behielt den Überblick und passte zu Roberto Amico, der das Leder in die linke obere Ecke platzierte – 0:1 (45.). Im zweiten Durchgang ein anderes Bild: Der SV Enosis II drängte auf den Ausgleich, wenngleich sich die Germanen mit viel Ruhe nicht aus dem Konzept bringen ließen. Nach einem Foul an Alexandros Tserepis schnappte sich Hakan Gürsoy die Kugel und schlenzte sie aus halblinker Position kunstvoll über die Mauer hinweg in den linken oberen Torwinkel – 0:2 (60.). Fünf Minuten später hätte Raad die Entscheidung herbeiführen können, traf jedoch aus kurzer Distanz nur den Pfosten (65.). Auch Amico behielt eine Viertelstunde vor Schluss die Nerven nicht, als er – von Raad bedient – aus kurzer Distanz zu unplatziert abschloss (75.). Zum Schluss wurde es doch noch einmal. Nach einem Handspiel von Fabian Bock zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt. Angelos Anastasiou konnte zum 1:2 verwandeln (80.). Die Schlussphase gehörte dem SV Enosis II, doch mit Glück und Geschick und einem zuverlässigen Schlussmann Lukas Belovic brachten die Germanen den Sieg über die Zeit.

Die Zweite spielte in folgender Aufstellung:

Belovic – Gkontokos, Stryczek, Yodmee, K.Tserepis, A.Tserepis (40.Raad), M.Carpintieri, Bock, H.Gürsoy, Mpinios (65.Bensch), Amico (85.Schatz)

 


02.09.17

A-Jugend lässt im Pokalspiel alles vermissen

SSV Vogelstang - FC Germania Friedrichsfeld  14:0

(wy) Gerade einmal zwei Trainingseinheiten hatten die Jung-Germanen in den Knochen, ehe sie zum ersten Pflichtauftritt in der neuen Saison beim SSV Vogelstang anzutreten hatten. Die erste Pokalrunde wurde für die Spieler von Trainer Kebba Sillah zum Austesten verschiedener Spielformen genutzt, zu der bislang dürftigen Vorbereitungsphase kommen noch einige Urlauber, so dass die Jung-Germanen nicht in ihrer besten Formation antraten. Vom Beginn weg waren die Friedrichsfelder somit auch in allen Belangen unterlegen. Alleine läuferisch war der Gastgeber und künftige Ligakonkurrent bereits enteilt und klar überlegen. Patrick Chrubasik (6., 35.), Igor Ivanovic (12., 25.), Fabio Moschopoulos (15.) und Joel Schimmer (30., 38.) deklassierten den FC Germania mit dem 7:0 bereits zur Pause. Nach dem Seitenwechsel folgten sieben weitere Einschüsse bei den chancenlosen Jung-Germanen. Hisham Awanallah (52.), Nathaniel Nartey (62.), Ivanovic (63.), Can Teymur (64., 80.), Chrubasik (70.) und Schimmer (75.) trugen sich in die Torschützenliste ein. Während der SSV Vogelstang in der zweiten Pokalrunde gegen die TSG Lützelsachsen antritt, kann sich die A-Jugend des FC Germania ganz auf die Saison konzentrieren.

Die A-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Ari – Uysal, Rusinovci, Luchmann, K.Tserepis, Canbas (20.Wieland), Y.Demiral, P.Tserepis, de Brito, Kiefer, Dimitrakopoulos

 


30.08.17

Neue Warmlaufpullis für die A-Jugend

Holzbau Schwaab stattet Nachwuchs-Fußballer aus

(wy) Die Saison hat zwar gerade erst begonnen, die Sommerferien neigen sich dem Ende zu, doch die A-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld ist bereits jetzt für die kälteren Monate ausgestattet. Die Firma „Holzbau Schwaab“ hat für das Team von Trainer Kebba Sillah eine komplette Kollektion hochwertiger Warmlaufpullis gesponsert. „Es war für mich eine Herzensangelegenheit“, sagte Tobias Schwaab, Meister und Inhaber der Firma, der früher selbst für den FC Germania Friedrichsfeld auf Torejagd gegangen ist und ihn erst eine Verletzung gestoppt hat. „Es ist immer schön, wenn sich Firmen für unsere Jugendabteilung engagieren“, betont FC-Geschäftsführer Andi Nowey. „Zudem dient ein einheitliches Aussehen an Spieltagen dem Gruppengedanken, der in unserem familiären Verein eine wichtige Rolle spielt.“ Vor kurzem ist die A-Jugend des FC Germania in die Saisonvorbereitung eingestiegen und bestreitet am kommenden Samstag, 9.September, ein Testspiel gegen den FV Brühl, bevor eine Woche später Saisonauftakt gegen die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen ist. Ob die Warmlaufpullis dann bereits zum Einsatz kommen, muss der Wettergott beantworten.

 


29.08.17

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 3. September, tritt der FC Germania Friedrichsfeld bei der SpVgg Wallstadt an, die nach einem Sieg (7:0 gegen die SpVgg Wallstadt) und einer Niederlage (1:2 beim SC 08 Reilingen) auf dem 8.Tabellenrang steht. Anstoß in Wallstadt ist am Sonntag um 15 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Andreas Nieslony sein.

------

Am kommenden Sonntag, 3.September, tritt die Zweite beim SV Enosis Mannheim II an, der in seiner bisher einzigen Partie gegen die Post SG Mannheim mit 2:3 unterlag und derzeit den 12.Tabellenrang belegt. Anstoß am Hans-Reschke-Ufer ist am Sonntag um 13 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Muzaffer Mello sein.

------

Am kommenden Samstag, 2.September, tritt die A-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld in der 1.Runde des Mannheimer Kreispokals beim SSV Vogelstang an. Die Vogelstanger belegten in der abgelaufenen Saison mit 5 Siegen, 2 Unentschieden und 1 Niederlage den 2.Tabellenplatz. Spielbeginn ist am Samstag um 16:30 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Linus Lange sein.

 


28.08.17

FC Germania vor 100 Jahren: Meister der A-Klasse

(wy) Während der Jahre des Ersten Weltkriegs konnten nicht wie gewohnt Fußballspiele ausgetragen werden. Daher fanden öfters Freundschaftsspiele und Militär-Fußballspiele statt. Auch wurden sogenannte Kriegshilfe-Fußballrunden ausgetragen. Im Jahre 1917 spielte die Mannschaft des FC Germania Friedrichsfeld in der A-Klasse und erkämpfte sich ab da zweimal in Folge die Meisterschaft. Als die tapferen Sportkameraden nach Kriegsende nach Hause kamen, wurde ihnen bewusst, dass daheim die Pflicht getan war. Über 23 Germania-Spieler kehrten von diesem schrecklichen Krieg nicht mehr zurück. Auf dem Bild finden sich:

Stehend: R.Ehret, F.Emmerich, F.Kneier, J.Gropp, M.Banschenbach, A.Bien, O.Sester, G.Heberer

Sitzend: J.Hafenrichter, A.Schröckenschlager, G.Dehoust  

 


27.08.17

Spielplan der E2-Jugend Kreisklasse 10

(wy) Vor kurzem wurde der Spielplan der Kreisklasse 10 bekannt gegeben. Die E2-Jugend des FC Germania spielt dabei gegen folgende Gegner:

Sa., 23.09., 13:45 Uhr   SG Oftersheim IV (A)

Sa., 30.09., 13:45 Uhr   MFC 08 Lindenhof II (H)

Sa., 07.10., 13:45 Uhr   Spvgg 06 Ketsch II (H)

Sa., 14.10., 13:45 Uhr   1.FC Turanspor Mannheim (A)

Sa., 21.10., 13:45 Uhr   FC Badenia Hirschacker (H)

Sa., 11.11., 11:15 Uhr   TSV Neckarau II (A)

Sa., 18.11., 13:45 Uhr   DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen II

 


26.08.17

Schwere Verletzung überschattet Ligaspiel

FC Germania Friedrichsfeld - SC 08 Reilingen  3:3

(wy) Überschattet wurde die Partie von der schweren Verletzung des Friedrichsfelder Angreifers Kevin Foltz, der sich nach einem groben Foulspiel einen Schienbeinbruch zugezogen hat (26.). Daraufhin war die Partie für 35 Minuten wegen des Einsatzes eines Rettungswagens mit Notarzt unterbrochen. Zu diesem Zeitpunkt waren die Germanen bereits mit 1:0 in Führung gelegen. Nach einem Alleingang netzte Masanneh Ceesay für Friedrichsfeld flach aus sieben Metern ein (2.). Dann gab es die verhängnisvolle Aktion: Reilingen spielte einen Angriff unsauber zu Ende, so dass das Spielgerät in die andere Richtung ging und Foltz auf und davon ging und nur noch durch ein Foul gestoppt werden konnte. Die Tatsache, dass das Foul vermutlich noch vor dem Strafraum war, wollte nach den folgenden Ereignissen keiner mehr diskutieren, der Unparteiische gab nach der Unterbrechung Elfmeter für Friedrichsfeld. Mert Altinisik lief an und verwandelte etwas glücklich zum 2:0 (27.). Nur eine Minute später war es wieder Altinisik, der eine Flanke von David Horvat zum 3:0 einnetzte (28.). Doch die Gäste waren nicht geschlagen und bedienten sich kurz vor der Pause eines Eigentores der Friedrichsfelder. Nach einem Eckball von Patrick Rittmaier schoss der Germane Kebba Sillah seinen Mitspieler Vincent Zipf an und von ihm sprang der Ball ins eigene Tor (43.). Nach dem Seitenwechsel gab Reilingen Gas und zeigte den großen Willen, auf der Freien Platte noch etwas zu holen. In der 65.Minute kam die Flanke von links, Michal Strnad bediente Stefan Jarosch und der schoss aus neun Metern flach ein zum 3:2. Dann hatte Friedrichsfeld die Vorentscheidung auf dem Kopf, doch Ceesay setzte einen schönen Flugkopfball nach einer tollen Hereingabe von Zipf über das Tor (77.). In der Schlussphase belohnten sich die Gäste dann doch noch: Nach einer Flanke von links war Rittmaier zur Stelle und besorgte den am Ende doch noch verdienten Ausgleich.

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Meyer – Schenemann (79.Theado), Lamberth, Xayaphone, V.Zipf – Sillah (74.Stadler), Ceesay – Altinisik, Kölbel (68.Caliskan) – Wanzek, Foltz (26.Horvat)

 


25.08.17

Das neue Mannschaftsfoto der 2.Mannschaft

Hintere Reihe von links: 2.Vorsitzender Hans Joachim Schmidt, Trainer Daniele Carpintieri, Simon Stryczek, Alexander Paul, Kevin Ludwig, Tim Bensch, Stefan Triendl, Fabian Bock, Pietro d'Agro, Marketing-Manager Kai Mötschl

Vordere Reihe von links: Wiwat Yodmee, Alexandros Tserepis, Hakan Gürsoy, Sergej Diede, Lukas Belovic, Konstantinos Tserepis, Denny Schmied, Dirk Stieger

Es fehlen: Dennis Kunz, Jean-Pierre Schatz, Eyüp Karabalcik, Eduardo Ocon Palma, Ersan Erol, Alexander Paul, Mark Lenske, Athanasios Mpinios, Waldemar Juldaschew, Ibo Yazici, André Steinmann

 


24.08.17

Wochenendspielplan

(wy) Am morgigen Freitag, 25.August, empfängt der FC Germania Friedrichsfeld den SC 08 Reilingen, der nach einem 2:1-Sieg über die SpVgg Wallstadt auf dem 6.Tabellenrang steht. Anstoß auf der Freien Platte ist am Freitag um 19 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Marcel Kinzel sein.

------

Das Spiel der Zweiten gegen die DJK Jungbusch am kommenden Wochenende wurde auf den 13.September verlegt.

 


23.08.17

Germanen starten mit einem Sieg beim Angstgegner

MFC 08 Lindenhof - FC Germania Friedrichsfeld  2:4

(wy) Gelungener Auftakt für den FC Germania Friedrichsfeld in die Saison 2017/ 18. Beim MFC 08 Lindenhof landete die Elf von Trainer Matthias Dehoust trotz einiger Ausfälle einen verdienten 4:2-Erfolg. Zunächst einmal mussten die Schwarz-Weißen jedoch eine bittere Pille schlucken, denn in der 15.Minute traf Le van Hieu nach einer Flanke von der rechten Seite aus zwölf Metern zum 1:0 für die Hausherren. Doch die Germanen ließen sich nicht beirren und konterten den Rückstand. Dennis Schenemann flankte von der rechten Seite, Lindenhofs Schlussmann Marc Berton faustete den Ball vor die Füße von Dennis Kölbel und der Neuzugang haute das Leder aus 14 Metern ins Tor zum 1:1 (29.). Kurz vor dem Pausenpfiff bewahrte Friedrichsfelds Keeper Philipp Meyer sein Team vor einem Rückstand, als er einen Ball hervorragend parierte. Zweiter Durchgang und ein optimaler Start für den FC Germania. Masanneh Ceesay marschierte auf links durch, legte schön ab auf Kölbel und der fand die Lücke, um zum 1:2 einzuschieben (50.). Und die Friedrichsfelder wollten mehr und legten dementsprechend nach. Nach einem Getümmel im Lindenhöfer Strafraum wurde Kevin Foltz‘ Schussversuch noch pariert, den Abpraller verwandelte Kölbel zu seinem dritten Tor des Tages und dem 1:3 (57.). Der MFC 08 reagierte nochmals in Person von Fabian Weiss, der das Spielgerät aus zwanzig Metern flach ins Toreck jagte – 2:3 (59.). Auch wenn es nun bei fast jedem Angriff der Gastgeber brenzlig für die Germania-Führung wurde, hielt sich die Dehoust-Elf schadlos. Die Vorentscheidung besorgte dann Ceesay, der nach einer schönen Flanke über den Torwart genau richtig stand und aus zwei Metern abstauben konnte.

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Meyer – Lamberth, Schenemann, Ceesay (80.Stadler), Foltz (79.Horvat), Wanzek, Altinisik (78.Acquatey), Xayaphone, Stumpf, Sillah, Kölbel (75.Zipf)

 


22.08.17

Spielplan der E1-Jugend Kreisklasse 5

(wy) Vor kurzem wurde der Spielplan der Kreisklasse 5 bekannt gegeben. Die E1-Jugend des FC Germania spielt dabei gegen folgende Gegner:

Sa., 23.09., 13:45 Uhr   SG Oftersheim II (H)
Sa., 30.09., 10:00 Uhr   Spvgg 06 Ketsch (A)

Sa., 07.10., 13:45 Uhr   FV Brühl (H)
Sa., 14.10., 12:30 Uhr   FV 08 Hockenheim (H)

Sa., 21.10., 13:45 Uhr   MFC 08 Lindenhof III (H)

Sa., 11.11., 10:00 Uhr   TSG Eintracht Plankstadt (A)

Sa., 18.11., 13:45 Uhr   SC 08 Reilingen (A)

 


21.08.17

Zweite fährt gleich einen Dreier ein

ESC Blau-Weiß Mannheim - FC Germania Friedrichsfeld II  2:3

(wy) Blitzstart für die Zweite: Im ersten Saisonspiel konnte die Mannschaft von Trainer Daniele Carpintieri sogleich einen 3:2-Auswärtserfolg beim ESC Blau-Weiß Mannheim feiern. Das Spiel hatte gerade begonnen, da hatten die Germanen mit dem ersten Angriff gleich eine Riesenchance, doch stand anschließend noch die Null. Nach sieben Minuten – die Zweite hatte ruhig und zielstrebig gespielt – war es dann aber schon so weit: André Steinmann holte sich zwanzig Meter vor dem gegnerischen Tor den Ball und flankte zu Alexandros Tserepis und bevor der Grieche den Ball verarbeiten konnte, köpfte Florian Glasow von den Gastgebern das Leder ins eigene Netz (8.). Keine drei Minuten später eroberte Tserepis den Ball, setzte den schnellen Christopher Raad in Szene, dieser lief alleine auf das ESC-Tor und blieb eiskalt – 0:2 (11.). Bis hierhin hatten die Friedrichsfelder alles richtig gemacht, doch individuelle Fehler brachten die Hausherren dann wieder ins Spiel. Timo Hohmann tanzte im Friedrichsfelder Strafraum vier Schwarz-Weiße aus und platzierte den Ball ins Eck zum 1:2-Anschlusstreffer (22.). Nach einem offenen Schlagabtausch im Rest der ersten Halbzeit hatte Simon Stryczek die große Chance, den alten Abstand für Friedrichsfeld II wieder herzustellen, doch sein Abschluss sprang vom Innenpfosten wieder raus (40.). Im Gegenzug setzten die Blau-Weißen ihren agilen Angreifer Hohmann ein und dieser verwandelte frei vor Germania-Schlussmann Sergej Diede zum 2:2 (43.). Nach der Pause war der ESC am Drücker und die Friedrichsfelder konnten sich bei ihrem Keeper Diede bedanken, der ein ums andere Mal sein Team vor dem Rückstand bewahrte. Erst in den letzten zehn Minuten konnten sich die Germanen wieder mehr befreien und Akzente nach vorne setzen. Fünf Minuten vor dem Abpfiff erkämpfte sich Tserepis den Ball in der Zentrale, bediente Steinmann und dieser jagte den Ball ins Tor zum 2:3 (86.). Sechzig Sekunden später wurde Stryczek im Rücken der ESC-Abwehr schön angespielt, wurde aber vom Blau-Weiß-Torhüter mit einer Notbremse gestoppt, was allerdings nicht so geahndet wurde.

Die Zweite spielte in folgender Aufstellung:

Diede – Gkontokos, Stieger, Kunz, Erol (50.Bock), Steinmann, Stryczek, D’Agro, Raad, Gürsoy (70.Schmied), A.Tserepis (46.Meinhard)

 

---> Weitere Bilder in der Bildergalerie

 


20.08.17

Spielplan der D-Jugend Kreisklasse 7

(wy) Vor kurzem wurde der Spielplan der Kreisklasse 7 bekannt gegeben. Die D-Jugend des FC Germania spielt dabei gegen folgende Gegner:

Sa., 23.09., 14:45 Uhr   SV Rohrhof II (H)

Sa., 30.09., 14:45 Uhr   TSG Seckenheim II (A)

Sa., 07.10., 14:45 Uhr   FV Leutershausen (H)

Sa., 14.10., 14:45 Uhr   SG Hohensachsen (A)

Sa., 21.10.,                    Spielfrei

Sa., 11.11., 14:45 Uhr   SV Schriesheim II (H)

Sa., 18.11., 14:45 Uhr   SG Viernheim (A)        

 


19.08.17

Spielplan der C-Jugend Kreisklasse 3

(wy) Vor kurzem wurde der Spielplan der Kreisklasse 3 bekannt gegeben. Die C-Jugend des FC Germania spielt dabei gegen folgende Gegner:

Sa., 16.09., 14:45 Uhr   MFC 08 Lindenhof II (A)

Sa., 23.09.,                    Spielfrei

Sa., 30.09., 14:45 Uhr   SC Olympia Neulußheim (A)

Sa., 07.10., 14:45 Uhr   SV Schriesheim II (H)

Sa., 14.10., 13:30 Uhr   SCBlumenau II (A)

Sa., 21.10., 14:45 Uhr   MFC 08 Lindenhof II (H)

Sa., 28.10.,                    Spielfrei

Sa., 11.11., 14:45 Uhr   SC Olympia Neulußheim (H)

Sa., 18.11., 14:00 Uhr   SV Schriesheim II (A)

Sa., 25.11., 14:45 Uhr   SC Blumenau II (H)  

 


05.08.17

Vorbereitungsplan der A-Jugend

Datum   Uhrzeit   Inhalt   Ort  
Sa., 09.09. 17:00 Uhr Training FC-Platz
Mo., 11.09. 18:30 Uhr Training FC-Platz
Mi., 13.09. 18:30 Uhr Training FC-Platz
Sa., 16.09. 16:00 Uhr 1.Saisonspiel gegen DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen
FC-Platz