Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

116 Jahre FC Germania Friedrichsfeld

 

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

 

      


Die neue Germania-Chronik "115 Jahre": Erhältlich für 5 Euro



 

Aktuelles:


20.06.19

Duo aus Neuenheim kommt an die Freie Platte

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld vermeldet die Neuzugänge drei und vier. Vom Heidelberger Kreisligisten ASC Neuenheim II wechseln Moritz Haller und Kevin Nowak an die Freie Platte. Haller, der in der Angriffsposition zu Hause ist, kam über die Stationen SpVgg Ilvesheim, ASV Feudenheim und VfL Kurpfalz Neckarau im Sommer 2017 zum ASC Neuenheim, wo er zwischen der ersten Mannschaft in der Landesliga und der zweiten Mannschaft in der Kreisliga pendelte. Insgesamt kam er in den letzten beiden Jahren auf neun Landesliga-Einsätze, zudem stehen 15 Partien in der Reserve-Mannschaft zu Buche, wo er vier Treffer erzielte. Der 27-Jährige Nowak spielte beim FV 03 Ladenburg II und beim VfL Kurpfalz Neckarau II, bevor er im Sommer 2017 zum ASC Neuenheim II wechselte. Beim Heidelberger Kreisligisten war er in der vergangenen Saison in 16 Partien im Einsatz und dort hauptsächlich in der Defensive beschäftigt. FC-Trainer Matthias Dehoust lobte indes die Flexibilität der beiden Spieler. „Von Art und Charakter passen sie wunderbar in unser Team. Sportlich werden sie definitiv ihren Platz finden. Positiv ist, dass beide sehr offen für Experimente sind“, so Dehoust. Der FC Germania Friedrichsfeld wünscht dem Duo einen guten Start und eine verletzungsfreie Zeit auf der Freien Platte.   

 


19.06.19

Die Abschlusstabelle der C-Jugend Kreisstaffel 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


18.06.19

F-Jugend erwehrt sich gegen starke Konkurrenz

Turnier in Ludwigshafen

(wy) Beim Turnier des Ludwigshafener SC hatten die Jung-Germanen mit ungewohnten äußeren Bedingungen zu kämpfen. Das Turnier begann bei großer Hitze erst um 14:30 Uhr, zudem wurde mit einem kleineren Ball gespielt und die Ferien sorgten dann doch für Ausfälle in Reihen der Germanen. Unterm Strich stand am Ende doch ein 4.Platz unter den sechs gestarteten Mannschaften.

FC Germania – ASV Maxdorf               0:3

Obwohl Maxdorf spielerisch nicht besser war als Friedrichsfeld, sorgten sie für Druck nach vorne und machten so auch ihre Tore. Dazu kam noch deren Spielfreude, die auf der schnellen Führung fußte. Unterm Strich stand zum Auftakt eine 0:3-Niederlage.

FC Germania – SV Südwest Ludwigshafen I           0:4

Der Sieg für den Ludwigshafener Traditionsverein war hochverdient, da sich hier eine spielerisch starke Mannschaft präsentierte, die den Jung-Germanen keine Chance einräumte.

FC Germania – Ludwigshafener SC II           0:3

Ebenso wie gegen Maxdorf stand hier am Ende erneut eine Niederlage, die vermeidbar war. Dennoch waren es die Pfälzer, die im Gegensatz zu den Jung-Germanen ihre Chancen konsequent nutzten.

FC Germania – SV Schluchten            2:0

Erst spät kam die Spielfreude bei den Jung-Germanen zurück und endlich fand das Team wieder durch geschickte und stark gespielte Kombinationen den Weg zum Tor. Als Mert Yildiz den ersten Treffer nach einem Abpraller erzielte, fiel allen ein Stein vom Herzen und nun fingen die Friedrichsfelder auch wieder an, richtig stark zu spielen. Stefan Latinovic erzielte das 2:0 geschickt durch einen Lupfer über den gegnerischen Torwart.

FC Germania – SV Waldhof Mannheim II              2:1

Mit großem Respekt, aber auch mit der Spielfreude vom letzten Spiel gingen die Jung-Germanen in das Spiel gegen den SV Waldhof Mannheim II. Daraus resultierend gingen die Friedrichsfelder durch Stefan Latinovic und Mats Zacharias mit 2:0 in Führung. Dennoch ließen sich die Waldhöfer nicht unterkriegen und machten auch Druck nach vorne. Somit hatte Torwart Alexander Seichter alle Hände voll zu tun. Doch nach einer starken Eckenkombi war auch er beim Waldhöfer Anschlusstreffer machtlos. Die Jung-Germanen hielten sich jedoch stark und gewannen das Spiel.        

Die F-Jugend trat mit folgenden Spielern an:

Alexander Seichter, Finn Unger, Stefan Latinovic, Gabriel Genova, Kaya-Luca Mönch, Mike Riesland, Mats Zacharias, Robin Dehn, Rosalie Peltzer, Mert Yildiz.

 


14.06.19

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Samstag, 15.Juni, tritt die F-Jugend zum Turnier des Ludwigshafener SC an. In Gruppe B messen sich die Jung-Germanen mit dem Ludwigshafener SC II, dem SV Südwest Ludwigshafen, dem ASV Maxdorf, dem SV Waldhof Mannheim II, dem SV Schluchtern und dem MFC Phönix Mannheim. Weiterhin am Start sind der Ludwigshafener SC I, Rot-Weiß Seebach, der TSV Schott Mainz, Phönix Schifferstadt, der TSV Amicitia Viernheim, der VfB Gartenstadt und die SG Böhl-Iggelheim in Gruppe A. Turnierbeginn ist am Samstag um 14:30 Uhr.

Der Spielplan im Einzelnen:

14:41 Uhr   FC Germania – ASV Maxdorf

15:25 Uhr   FC Germania – SV Südwest Ludwigshafen

15:47 Uhr   FC Germania – MFC Phönix Mannheim

16:53 Uhr   FC Germania – Ludwigshafener SC II

17:37 Uhr   FC Germania – SV Schluchtern

18:10 Uhr   FC Germania – SV Waldhof Mannheim II 

------

Am kommenden Samstag, 15.Juni, tritt die Bambini-Mannschaft des FC Germania Friedrichsfeld zu einem Spielfest beim Ludwigshafener SC an. Mit dabei sind neben dem Ludwigshafener SC I noch die FG 08 Mutterstadt, der TV Lampertheim, der VfB Gartenstadt, der SC Pfingstberg/ Hochstätt I, der ASV Maxdorf und die SG Böhl-Iggelheim in Gruppe A sowie der Ludwigshafener SC II und III, die TuS Altrip, Phönix Schifferstadt, der SC Pfingstberg/ Hochstätt II und Alemannia Maudach in Gruppe B. Turnierbeginn ist am Samstag um 9 Uhr, ein Turniersieger wird nicht ermittelt.

Der Spielplan im Einzelnen:

  9:12 Uhr   FC Germania – TuS Altrip

10:00 Uhr   FC Germania – Ludwigshafener SC III

10:24 Uhr   FC Germania – Alemannia Maudach

11:36 Uhr   FC Germania – Ludwigshafener SC II

12:24 Uhr   FC Germania – SC Pfingstberg/ Hochstätt II

13:00 Uhr   FC Germania – Phönix Schifferstadt

 


07.06.19

Germanen lassen Saison ausklingen

(wy) Mit einem gemeinsamen Grillfest haben die Mannschaften des FC Germania Friedrichsfeld die Saison 2018/ 19 ausklingen und Revue passieren lassen. Die erste Mannschaft konnte erst am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt in der Kreisliga endgültig sichern, die Reserve in der B-Klasse holte sich einen hervorragenden 8.Tabellenplatz. Im Rahmen dieser Abschlussfeier wurden auch drei verdiente Spieler aus den Reihen des FC Germania verabschiedet. Dennis Lamberth absolvierte für die Friedrichsfelder 125 Spiele und erzielte dabei vier Tore. Er wird seine Karriere aus gesundheitlichen Gründen ebenso beenden wie Pasit Xayaphone, der für die Germanen insgesamt 56 Mal in das schwarz-weiß-gestreifte Leibchen geschlüpft ist. Auch Torhüter Philipp Meyer wird seine Handschuhe an den Nagel hängen. In insgesamt 96 Partien stand er zwischen den Pfosten, ein Torerfolg war im nicht vergönnt. Alle drei werden Teil der Germania-Familie bleiben, aber gegebenenfalls nur noch in personellen Notfällen eingreifen. Zum Abschied erhielten sie eine Fotocollage mit zusammengestellten Spielszenen. Auch Marcel Stumpf, der bereits am Ende der vergangenen Spielzeit offiziell verabschiedet wurde, erhielt für sein Aushelfen am Saisonende noch ein würdiges Geschenk. Nach diesem kurzen, aber wichtigen offiziellen Teil ging die Veranstaltung in den gemütlichen, offenen Teil über.   

 


06.06.19

Erkam Yalcintas wechselt nach Friedrichsfeld

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld meldet die Verpflichtung von Erkam Yalcintas. Der 22-Jährige wechselt vom Kreisliga-Absteiger 1.FC Turanspor Mannheim auf die Freie Platte und folgt damit seinen früheren Teamkollegen Cengizhan Yavuz und Hakan Girgin. „Erkam wird uns nicht nur sportlich weiterbringen, er passt von seiner Art her auch hervorragend ins Team“, lobt FC-Trainer Matthias Dehoust die Neuerwerbung. Yalcintas ist nach dem Abgang von Kebba Sillah und dem Karrieende von Pasit Xayaphone als Verstärkung auf der Sechserposition vorgesehen, kann den Part aber durchaus auch offensiv interpretieren. Beim 1.FC Turanspor Mannheim kam der Mittelfeldakteur in der nun abgelaufenen Saison auf 21 Einsätze und erzielte dabei vier Treffer. Beim 2:2 des türkischen Klubs gegen die Germanen im März lief Yalcintas für Turanspor auf. Der FC Germania Friedrichsfeld wünscht dem Neuzugang alles Gute und eine verletzungsfreie Zeit im Germania-Trikot.

 


05.06.19

D-Jugend mit sehenswertem ersten Test

JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim - SC Käfertal  3:5

(TM) Am letzten Trainingstag vor den Pfingstferien lud die neue D-Jugend der Jugend-Spielgemeinschaft Friedrichsfeld/ Seckenheim die D-Jugend des SC Käfertal zu einem Freundschaftsspiel ein. Im Vorfeld wurde vereinbart, dass beide Mannschaften mit dem Jahrgang 2008 antreten, jedoch reiste der SC mit dem Jahrgang 2006/ 07 an. Daher waren die Käfertaler der Heimmannschaft allein schon körperlich überlegen. So vereinbarten die Verantwortlichen, dass die JSG mit einem Spieler mehr antreten durfte. Das Spiel begannen die Gäste sehr stürmisch und kämpferisch. Die jungen Spieler der neu formierten JSG hielten aber gut dagegen und wehrten die Angriffsversuche der Gäste erfolgreich ab. In der 4.Spielminute jedoch konnten die Spieler aus Käfertal das 0:1 erzielen. Obwohl die D-Jugend der neuen JSG noch nie zusammen gespielt hatte, fanden sie sich auf dem Platz gut zurecht und konnten nach und nach Akzente setzen, indem sie jetzt immer öfter gefährlich vor das Tor der Gäste kamen. In der 12.Spielminute nahm sich Gökhan Ak ein Herz und zog aus der zweiten Reihe ab und erzielte den Ausgleich zum 1:1. Die jungen Gäste vom SC übernahmen aber wieder das Spiel und konnten durch ihre Dominanz erhöhen und erzielten in der 20. Minute den erneuten Führungstreffer zum 1:2. Keine zwei Minuten später legten sie noch mal nach und bauten ihre Führung auf 1:3 aus. Dass die Führung der Gäste zu diesem Zeitpunkt nicht deutlicher ausfiel, hatten die jungen JSGler ihrem Kampfgeist und einem gut aufgelegten Torben Moser im Tor zu verdanken. Trotz dem Zwei-Tore-Vorsprung gab die junge Heimmannschaft nicht auf, und in der 28.Spielminute passte Yusuf Akyüz auf den freistehenden Gökhan Ak und dieser verkürzte noch vor der Pause auf 2:3. Die zweite Hälfte begannen die Gäste wieder sehr druckvoll, aber diesmal waren die JSGler auf der Hut und konnten ein frühes Gegentor erfolgreich verhindern. Die Gäste erhöhten den Druck immer mehr und dominierten klar das Spielgeschehen. Immer wieder kamen sie sehr gefährlich vor das Tor der Spielgemeinschaft, aber ein Erfolg wollte sich nicht einstellen. Erst in der 37. Spielminute konnten sie ihre Führung auf 2:4 ausbauen. Die jungen Gäste waren der Heimmannschaft in körperlicher Hinsicht klar überlegen, aber vom Spielerischen her waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. Trotz des Kampfgeists der neuen Spielgemeinschaft konnten die Gäste in der 40. Minute noch das 2:5 erzielen. Aber die junge Heimmannschaft gab sich noch nicht geschlagen und kämpfte weiter gegen die Dominanz der Gäste an und der Kampfgeist wurde in der 50. Minute mit einem Tor von Miro Wieser belohnt. Die letzten 10 Minuten war es ein Spiel auf Augenhöhe, beide Mannschaften konnten sich aussichtsreiche Torchancen erarbeiten, konnten diese aber nicht positiv verwerten. So endete das Freundschaftsspiel der neuen Spielgemeinschaft von Friedrichsfeld/Seckenheim in der D-Jugend mit 3:5.

Die D-Jugend trat in folgender Formation an:

Max Dehoust, Yusuf Tanis, Justin Friedrich, Hubert Krawczynski, Miro Wieser, Gökhan Ak, Marlon Gaubatz, Johnathan Pepper, Fabian Zuschke, Yusuf Akyüz, Robin Striehl, Sinan Bicer, Finn Bobner, Lukas Zuber, Torben Moser, Lea Ries, Lize Termaten, Gina Mildner

 


04.06.19

Germanen verpflichten Fabian Ghizzoni

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld hat auf das Karriereende von Stammtorhüter Philipp Meyer reagiert und einen neuen Torhüter verpflichtet. Vom B-Ligisten Polizei SV Mannheim kommt Fabian Ghizzoni an die Freie Platte. „Fabian hat beim VfR Mannheim und SV 98 Schwetzingen eine hervorragende Torhüterausbildung erfahren. Er ist jung, ehrgeizig und hat in unseren Gesprächen einen tollen Charakter präsentiert“, lobt Trainer Matthias Dehoust den Neuzugang. Ghizzoni war vor einem Jahr aus der A-Jugend des SV 98 Schwetzingen an den Pfeifferswörth gewechselt und wurde in der abgelaufenen Spielzeit zum Stammtorhüter beim Polizei SV Mannheim. Dort stand er insgesamt in 25 Partien zwischen den Pfosten beim B-Ligisten. Der FC Germania Friedrichsfeld wünscht Fabian Ghizzoni einen guten Start auf der Freien Platte und eine verletzungsfreie Zeit.

 


03.06.19

Germanen schließen mit Schützenfest ab

FC Germania Friedrichsfeld - MFC Phönix Mannheim  8:1

(wy) Zum ersten Mal seit 2013 – damals hatte es ein 6:2 beim FV Brühl II gegeben – hat der FC Germania Friedrichsfeld sein letztes Saisonspiel wieder gewonnen. Gegen den bereits als Absteiger feststehenden MFC Phönix Mannheim schoss sich die Dehoust-Elf mit einem 8:1-Kantersieg den Frust der jüngsten Personal- und Ergebniskrise von der Seele. Der Gast aus Herzogenried startete forsch und hatte gleich zwei gute Torchancen, war danach aber auf allen Positionen unterlegen. Nach einem Schuss an den Außenpfosten (10.) war es dann Dennis Schenemann, der mit seinem Treffer auf 1:0 für die Germanen stellte (20.). Nur eine Minute später gab es die kalte Dusche, als Erblin Azizi den Ausgleich markierte (21.). Doch die Friedrichsfelder legten nach und schossen bis zur Halbzeit durch Benjamin Wanzeks Freistoßtreffer (30.), Vincent Zipf auf Vorlage von Wanzek (31.) und Masanneh Ceesay (43.) eine 4:1-Führung heraus. In der Halbzeitpause brachte Trainer Matthias Dehoust Stürmer Christian Simon für Wanzek und der Angreifer dankte es seinem Coach mit einem Hattrick innerhalb von 13 Minuten. Zuerst vollendete er einen fein herausgespielten Konter auf Zuspiel von Schenemann (58.), dann profitierte er von einer Vorlage von Ceesay (65.) und letztlich traf er nach einer Einzelaktion zum 7:1 (71.). Den Schlusspunkt zum 8:1-Sieg besorgte Tugay Caliskan (74.). Für Torhüter Philipp Meyer, Verteidiger Dennis Lamberth und Abräumer Pasit Xayaphone war es vermutlich die letzte Partie im FC-Dress. Das Trio wird voraussichtlich eine Pause einlegen oder die Karriere ganz beenden.

Der FC Germania spielte in folgender Aufstellung:

Meyer – Zipf, Lamberth, Stumpf, Schenemann, Ceesay, Wanzek (46.Simon), Xayaphone, Girgin (71.Zink), Caliskan, Yavuz

 


02.06.19

Wochenspielplan

(wy) Am Mittwoch, 5. Juni, bestreitet die E-Jugend ein Freundschaftsspiel gegen den SC Käfertal, der in der Frühjahrsrunde mit 4 Siegen und 2 Niederlagen den 3.Tabellenrang belegte. In den letzten drei Spielen gab es für die Käfertaler zwei Siege (gegen die SpVgg Wallstadt und den SV 98 Schwetzingen II) und eine Niederlagen (gegen den SV Waldhof Mannheim II). Anstoß auf der Freien Platte ist am Mittwoch um 18 Uhr.

 


01.06.19

Zweite schließt Saison mit Sieg ab

FC Germania Friedrichsfeld II - VfL Hockenheim  1:0

(wy) Mit einem Sieg und dem Sprung auf Rang acht des Klassements beendet die Zweite eine insgesamt zufriedenstellende Saison. Bei heißen Temperaturen auf einem kochenden Kunstrasen hatte VfL-Kapitän Valentin Folz schon nach fünf Minuten die erste Großchance, scheiterte am starken FC-Schlussmann Lukas Belovic. Ebenso verpassten die Gäste den Führungstreffer in Person von Dimitri Sorokin, Mohamed Halassan und Waldemar Braun, der am Pfosten scheiterte. Nach einer halben Stunde traf Sergej Diede aus 20 Metern völlig freistehend in den Winkel zum 1:0 für die Gastgeber (30.). Nach dem Wechsel spielten fast nur die Gäste mit Chancen für zwei Spiele, die Germanen hingegen nur mit einem Aluminiumtreffer. Sorokin scheiterte über links für den VfL und der eingewechselte Andreas Propp hatte gleich zweimal die Chance, freistehend zumindest ein Unentschieden zu erzielen, doch erst scheiterte am Keeper und dann verfehlte er das Tor. Die Germanen brachten die knappe Führung mit geschickter Verteidigung am Ende über die Zeit.

Die Zweite spielte in folgender Aufstellung:

Belovic – Erol, Triendl (37.Amico), Cetin, Theado, Frasek, H.Gürsoy, Diede (37.Y.Demiral), Bayram (52.Juldaschew), Gutierrez (80.Schmied), Schneider

 


31.05.19

C-Jugend verliert kampflos

JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim - SG 1983 Viernheim ausgef.

(wy) Die Partie der C-Jugend gegen die Südhessen musste leider im Vorfeld abgesagt werden. Die Punkte gehen somit kampflos nach Viernheim

 


30.05.19

Die Abschlusstabelle der E-Jugend Kreisstaffel 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


29.05.19

Jung-Germanen in neuem Outfit

F-Jugend präsentiert neue Trainingsanzüge

(wy) Unter Trainer Maurice Schneider schien sich im nun ablaufenden Fußballjahr bei der F-Jugend ein Goldener Jahrgang heranzureifen. Mit tollen Ergebnissen und teilweise dominanten Spielpartien wurde die Herbstrunde im Spätjahr 2018 bewältigt. Daher bewarb man sich im Winter für eine neue Staffel mit stärkeren Gegnern. Zwar bekamen die Jung-Germanen hier gelegentlich die Grenzen aufgezeigt, wurden dennoch im Kreise der stärksten F-Jugend-Mannschaften im Kreis ausgewählt. Auch die Spielerdecke wuchs beständig, so dass zum Schluss die F-Jugend-Spieltage mit zwei Teams bestritten werden konnte. Der Lohn für das kontinuierliche Arbeiten folgte kürzlich in Form eines neuen Trainingsanzugs für jeden Spieler. Nuri Tanis von der Firma Tanis Professional unterstützte das Team bei der Anschaffung dieser Trainingsanzüge. „Wir können bei den kommenden Turnieren als geschlossene Einheit auftreten“, lobte auch Trainer Schneider die Anschaffung. Bewusst wurden die traditionellen Vereinsfarben schwarz-weiß gewählt, zudem hat jeder Spieler individuell seine eigenen Initialen aufgedruckt. Ihre erste Bestimmung haben die Trainingsanzüge bei der kommenden Turnierteilnahme beim Ludwigshafener SC am 15.Juni.

 


28.05.19

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Samstag, 1.Juni, steht der letzte Spieltag der Saison an. Dann trifft der FC Germania Friedrichsfeld auf den MFC Phönix Mannheim, der mit 5 Siegen, 3 Unentschieden und 21 Niederlagen den letzten Tabellenplatz belegt. Der bereits feststehende Absteiger erzielte in den letzten drei Spielen drei Niederlagen (2:3 gegen die Spvgg 06 Ketsch II, 0:5 beim TSV Amicitia Viernheim, 1:4 gegen den VfB Gartenstadt II). Anstoß auf der Freien Platte ist am Samstag um 17 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Steffen Rudolf sein.

------

Am kommenden Sonntag, 2.Juni, tritt die Zweite zum letzten Saisonspiel gegen den VfL Hockenheim an, der mit 11 Siegen, 2 Unentschieden und 12 Niederlagen den 6.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Rennstädter zwei Siege (6:1 bei der TSG Rheinau II, 2:0 gegen den FV 08 Hockenheim II) und eine Niederlage (1:3 gegen die Spvgg 06 Ketsch II). Anstoß auf der Freien Platte ist am Sonntag um 14:30 Uhr, der Schiedsrichter der Begegnung war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

------

Das Spiel der C-Jugend gegen die SG 1983 Viernheim wurde abgesagt.