Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

115 Jahre FC Germania Friedrichsfeld

 

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

 

                                      


                                                                                                          

                   

 

 

 

 

 




 

Aktuelles:


18.01.18

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Samstag, 20. Januar, tritt die A-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld beim Hallenturnier des SC Pfingstberg/ Hochstätt an. In einer Fünfer-Gruppe im Modus „Jeder gegen Jeden“ spielen die Jung-Germanen gegen den SC Pfingstberg/ Hochstätt I und II, die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen und die TSG Eintracht Plankstadt. Erster Gegner ist die DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen, die in der Herbstrunde mit 4 Siegen, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen den 6.Tabellenrang belegte. In den letzten drei Spielen gab es für das Team aus der Doppelgemeinde einen Sieg (7:3 gegen den SV 98 Schwetzingen II), ein Remis (1:1 gegen die SG Oftersheim) und eine Niederlage (1:3 gegen die Spvgg 06 Ketsch). Weiter geht es dann gegen den SC Pfingstberg/ Hochstätt II, der in der Herbstrunde nicht als eigenständiges Team im Spielbetrieb gemeldet war. Dritter Gegner ist der SC Pfingstberg/ Hochstätt I, der in der Herbstrunde mit 7 Siegen, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen den 4.Tabellenrang belegte. In den letzten drei Spielen gab es für die Mallauer zwei Siege (7:0 gegen den SV Altlußheim, 19:1 beim SV Rohrhof) und ein Remis (4:4 beim TSV Neckarau). Im letzten Spiel treten die Friedrichsfelder dann gegen die TSG Eintracht Plankstadt an, die mit 4 Siegen, 1 Unentschieden und 5 Niederlagen den 7.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Plankstadter einen Sieg (7:0 beim SV Altlußheim), ein Remis (1:1 gegen den TSV Neckarau) und eine Niederlage (3:4 beim VfL Kurpfalz Neckarau). Turnierbeginn in der Konrad-Duden-Halle ist am Samstag um 18:05 Uhr.

Der Spielplan im Einzelnen:

18:19 Uhr   FC Germania – DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen

18:47 Uhr   FC Germania – SC Pfingstberg/ Hochstätt II

19:15 Uhr   FC Germania – SC Pfingstberg/ Hochstätt I

19:43 Uhr   FC Germania – TSG Eintracht Plankstadt

 


17.01.18

Neuzugänge: Michael Pust und Lars Weidmann

(wy) Zwei weitere Neuzugänge kann der FC Germania Friedrichsfeld begrüßen. Während Lars Weidmann (Foto rechts) bereits im Laufe der Vorrunde kam und bereits Teileinsätze verbuchte, zog nun Michael Pust nach. Beide kommen vom A-Ligisten ASV Feudenheim auf die Freie Platte. Weidmann wurde in der Jugend des ASV groß und wuchs zu einem im Fußballkreis sehr bekannten Torjäger heran, der viele Jahre in der Landesliga spielte. In der Saison 2006/ 07 spielte der heute 34-Jährige für den FC Rot 26 Mal in der Verbandsliga und erzielte dabei neun Tore. Eine Serie an Kreuzbandrissen ließ ihn jedoch seine Karriere vorzeitig beenden und auf den Trainersessel der Feudenheimer wechseln. Michael Pust (Foto links) kommt ebenfalls vom A-Ligisten ASV Feudenheim nach Friedrichsfeld. In dieser Saison absolvierte der Abwehrspieler kein Ligaspiel, in der Vorsaison lief er in zehn Partien jeweils über 90 Minuten auf. Sowohl Weidmann als auch Pust (Torwarttrainer) erweitern den Trainerstab, stehen aber durchaus auch zur Verfügung, um das schwarz-weiße Trikot zu tragen. Der FC Germania Friedrichsfeld wünscht beiden einen guten Einstand beim FC Germania Friedrichsfeld.

 


16.01.18

FC Germania vor 65 Jahren: Schicksal auf der Freien Platte

(wy) Vor etwas mehr als 65 Jahren ereignete sich auf der Freien Platte eine sehr traurige Begebenheit. Während eines Ligaspiels gegen den MFC Phönix Mannheim erlitt der technisch beschlagene Spieler einen Herzschlag. „Tiefbewegt standen Spieler und Zuschauer um ihren toten Sportkameraden“, wurde seinerzeit berichtet. Anbei ein Zeitungsausschnitt mit einem Nachruf aus dem Friedrichsfelder Wochenblatt vom 7.November 1952.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


15.01.18

Hallenturniere am Wochenende fallen aus

(wy) Zwanzig Mal in Folge hat der FC Germania Friedrichsfeld seine beliebten Hallenturniere in der Lilli-Gräber-Halle ausgetragen. Die 21.Auflage, die für das Wochenende 20./ 21. Januar zur Ausrichtung geplant war, fällt nun aber aufgrund höherer Gewalt aus. „Die Heizung in der Lilli-Gräber-Halle funktioniert seit Ende November letzten Jahres nicht und konnte bis heute nicht repariert werden. Somit ist die Halle stark ausgekühlt und es steht uns auch kein warmes Wasser zur Verfügung“, begründet Turnierorganisatorin Sarah Erny die Entscheidung des Vereins. „Deshalb mussten wir schweren Herzens gestern gemeinsam entscheiden, dass wir das Turnier nicht durchführen können.“ Betroffen von der Absage sind sowohl die Hallen-Ortsmeisterschaft, die Kurt-Schärpf-Gedächtnisturniere für die E- und F-Jugend sowie das erstmals vorgesehene Bambini-Turnier. Der FC Germania Friedrichsfeld plant, die Turnierserie im Sommer auf der Freien Platte nachzuholen.

 


14.01.18

Trotz Tormaschine Tugay Caliskan im Viertelfinale raus

Morgenmasters, 3.Qualifikationsturnier in Mannheim

(wy) Beim 3.Qualifikationsturnier um das Morgenmasters erreichte der FC Germania Friedrichsfeld in der GBG-Halle das Viertelfinale, schied dort aber aus. Defensivspieler Tugay Caliskan offenbarte sich dabei mit 9 Treffern als Hallenspezialist.

FC Germania – SV Obersülzen            7:1

Einen Auftakt nach Maß landeten die Germanen gegen den Pfälzer Vertreter SV Obersülzen. Tugay Caliskan, Neuzugang Sebastian Stamm und Mert Altinisik schossen schnell eine 3:0-Führung heraus, ehe der A-Ligist verkürzen konnte. Doch die Friedrichsfelder zeigten sich erbarmungslos und nahmen die Pfälzer weiter auseinander. Vincent Zipf, zweimal Dennis Kölbel und erneut Caliskan schossen den 7:1-Endstand heraus.

FC Germania – VfB Gartenstadt II        4:0

In dieser Partie gegen den Ligakonkurrenten folgte die Gala-Vorstellung von Tugay Caliskan. Zunächst übernahm er die Verantwortung und lief zu einem Neunmeter an, den er mit präziser Wucht zur 1:0-Führung einschoss. Doch auch danach gingen alle drei weiteren Friedrichsfelder auf sein Konto, so dass der 4:0-Endstand schon die halbe Miete auf dem Weg ins Viertelfinale darstellte.

FC Germania – Türk.Mannheim           0:3

Wieder einmal sorgte der langjährige Angstgegner FC Türkspor Mannheim für den ersten Dämpfer an diesem Turniertag. Mustafa Azad, Dolunay Cavdaroglu und Fatih Yildirim trafen für den Landesligisten zu einem 3:0-Endstand, der deutlicher ausfiel als er sich auf dem Feld zeigte.

FC Germania – TSV Neckarau             2:3

Es war nun klar, dass sich die Germanen eine knappe Niederlage erlauben durften, um dennoch das Viertelfinale zu erreichen. Mit diesem Wissen im Hinterkopf schenkten die Germanen die Partie unnötig her. Wieder war es zweimal Tugay Caliskan, der den Ball im gegnerischen Tor versenkte, doch die Neckarauer schlugen dreimal zu, so dass am Ende eine knappe Niederlage stand.

Viertelfinale:

FC Germania – Türk.Mannheim           2:3

Ein besseres Resultat im abschließenden Spiel gegen den TSV Neckarau hätte die Chance offenbart, in der Runde der letzten Acht einen potentiell leichteren Gegner zu bespielen. Doch nun hieß der Kontrahent erneut FC Türkspor Mannheim. Zwar gingen die Germanen durch Kölbel mit 1:0 in Führung, doch der Landesligist drehte die Partie durch Azad (2) und Umut Sentürk schnell auf 3:1. Den Schlusspunkt durfte erneut Caliskan setzen, doch der 3:2-Anschlusstreffer blieb zu wenig.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Gruppe 2:

Türk.Mannheim – VfB Gartenst.II           2:2

FC Germania – SV Obersülzen                7:1

TSV Neckarau – Türk.Mannheim            0:4

VfB Gartenstadt II – FC Germania          0:4

SV Obersülzen – TSV Neckarau              1:2

FC Germania – Türk.Mannheim              0:3

VfB Gartenst.II – TSV Neckarau               2:0

Türk.Mannheim – SV Obersülzen           3:0

TSV Neckarau – FC Germania                 3:2

SV Obersülzen – VfB Gartenst.II             1:5

Abschlusstabelle:

1.FC Türkspor Mannheim          4          +10      10

2. VfB Gartenstadt II                   4          +  2        7

3. FC GERMANIA                         4          +  6         6

4. TSV Neckarau                          4          -  4         6

5. SV Obersülzen                         4          -14         0

Viertelfinale:

Turan.Mannheim – VfB Gartenst.II         5:0

Türk.Mannheim – FC Germania              3:2

Ph.Schifferstadt – TSG Weinheim           3:1

SpVgg Ilvesheim – Hochstätt Türk.         5:6

Halbfinale:

Turan.Mannheim – Türk.Mannheim      4:5

Ph.Schifferstadt – Hochstätt Türk.         2:1

Spiel um Platz 3:

Tur.Mannheim – Hochstätt Türkspor     6:1

Endspiel:

Türk.Mannheim – Ph.Schifferstadt         1:2       

 


13.01.18

Ibo Yazici verlässt Germanen

(wy) Der langjährige Offensivspieler Ibo Yazici verlässt noch in der Winterpause den FC Germania Friedrichsfeld. In den letzten Jahren zählte Yazici zum Kader der 2.Mannschaften. Im Jahr 2008 war er auf die Freie Platte gewechselt und erzielte danach in 78 Partien insgesamt 18 Tore für die 1.Mannschaft. Nach einem einjährigen Intermezzo beim TSV Neckarau war Yazici nach Friedrichsfeld zurückgekehrt und wurde zu einem festen Teil der B-Klassen-Mannschaft. Mit Beginn dieser Saison war er als Co-Trainer von Daniele Carpintieri angetreten, doch die beruflichen Verpflichtungen verhinderten ein tiefergehendes Engagement. In der Rückrunde wird Yazici für den A-Ligisten TSG Rheinau an den Start gehen. Der FC Germania Friedrichsfeld bedankt sich für das Engagement von Yazici und wünscht ihm für seine neue Aufgabe viel Erfolg.

 


12.01.18

Spielplan für das Kurt-Schärpf-Gedächtnis-Spielfest für die F-Jugend  !!! abgesagt !!!

Sonntag, 21. Januar 2018

Uhrzeit Gruppe    Spiel Ergebnis
  9:45 Uhr   A FC Germania Friedrichsfeld - TSG Seckenheim    
  9:55 Uhr A TSG Rheinau I - SG Eppelheim I  
10:05 Uhr B SG Eppelheim II - TSG Rheinau II  
10:15 Uhr B SV Waldhof Mannheim - TSG Lützelsachsen  
10:25 Uhr A ASV Feudenheim - FC Germania Friedrichsfeld    
10:35 Uhr A TSG Seckenheim - TSG Rheinau I  
10:45 Uhr B TSV Neckarau - SG Eppelheim II  
10:55 Uhr B TSG Rheinau II - SV Waldhof Mannheim  
11:05 Uhr A FC Germania Friedrichsfeld - SG Eppelheim I  
11:15 Uhr A ASV Feudenheim - TSG Seckenheim  
11:25 Uhr B SG Eppelheim II - TSG Lützelsachsen  
11:35 Uhr B TSV Neckarau - TSG Rheinau II  
11:45 Uhr A FC Germania Friedrichsfeld - TSG Rheinau I  
11:55 Uhr A SG Eppelheim I - ASV Feudenheim  
12:05 Uhr B SG Eppelheim II - SV Waldhof Mannheim  
12:15 Uhr B TSV Neckarau - TSG Lützelsachsen  
12:25 Uhr A TSG Seckenheim - SG Eppelheim I  
12:35 Uhr A ASV Feudenheim - TSG Rheinau I  
12:45 Uhr B TSG Rheinau II - TSG Lützelsachsen  
12:55 Uhr B TSV Neckarau - SV Waldhof Mannheim  
       
     Spielfest ohne Ermittlung eines Turniersiegers      

 


11.01.18

Wochenendvorschau

(wy) Am kommenden Samstag, 13. Januar tritt der FC Germania Friedrichsfeld beim 3.Qualifikationsturnier um das Morgenmasters in der GBG-Halle im Herzogenried an. Dabei spielen die Germanen in Gruppe 2 gegen den FC Türkspor Mannheim, den VfB Gartenstadt II, den SV Obersülzen und den TSV Neckarau. Weiterhin am Start sind die TSG 62/ 09 Weinheim, der 1.FC Turanspor Mannheim, der SC Käfertal, die SpVgg Ilvesheim und der SC Blumenau in Gruppe 1 sowie die DJK-SV Phönix Schifferstadt, die SpVgg Wallstadt, der FK Srbija Mannheim, der FC Hochstätt Türkspor und der VfR Frankenthal in Gruppe 3. Erster Gegner der Germanen ist der SV Obersülzen, der in der A-Klasse Rhein-Pfalz antritt und dort mit 5 Siegen, 3 Unentschieden und 10 Niederlagen den 9.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Pfälzer zwei Siege (6:1 gegen den SV Maudach, 1:0 gegen den FC Arminia Ludwigshafen II) und eine Niederlage (0:3 bei der TSG Eisenberg). Weiter geht es dann gegen den VfB Gartenstadt II, der in der Kreisliga Mannheim spielt und dort mit 8 Siegen, 1 Unentschieden und 6 Niederlagen den 6.Tabellenrang. In den letzten drei Spielen gab es für die Nord-Mannheimer zwei Siege (2:1 gegen den MFC Phönix Mannheim II, 6:0 gegen den SC Rot-Weiß Rheinau) und ein Remis (2:2 bei der SG Hemsbach). Dritter Vorrundengegner ist der FC Türkspor Mannheim, der in der Landesliga Rhein-Neckar mit 6 Siegen, 5 Unentschieden und 2 Niederlagen den 6.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Türken zwei Remis (2:2 gegen den VfB St.Leon, 1:1 gegen den ASC Neuenheim) und eine Niederlage (3:7 beim FC Victoria Bammental). Letzter Vorrundengegner ist der TSV Neckarau, der in der Kreisklasse A1 mit 8 Siegen, 4 Unentschieden und 3 Niederlagen den 5.Tabellenrang belegt. In den letzten drei Spielen gab es für die Neckarauer einen Sieg (2:0 gegen die TSG Eintracht Plankstadt II), ein Remis (2:2 gegen die TSG Rheinau) und eine Niederlage (1:2 beim MFC 08 Lindenhof II). Turnierbeginn ist am Samstag um 10:30 Uhr.

Der Spielplan im Einzelnen:

11:15 Uhr   FC Germania – SV Obersülzen

12:20 Uhr   FC Germania – VfB Gartenstadt II

13:30 Uhr   FC Germania – FC Türkspor Mannheim

15:10 Uhr   FC Germania – TSV Neckarau

16:15 Uhr   Beginn Viertelfinale

17:20 Uhr   Beginn Halbfinale

18:00 Uhr   Spiel um Platz 3

18:15 Uhr   Endspiel           

 


10.01.18

E2-Jugend verliert dreimal knapp

Hallenmasters in Leimen

(TM) Zum ersten Spiel des Turniers traten die Jung-Germanen gegen die Auswahl des FC Olympia Kirrlach II an. Die Friedrichsfelder kamen gleich von Beginn an unter Druck, denn die jungen Kicker aus Kirrlach erzielten nach zwei Minuten den 0:1-Führungstreffer. Die jungen FC-Fußballer fanden überhaupt nicht ins Spiel und mussten dann kurz vor Ende der Partie noch das 0:2 in Kauf nehmen. Nach über einer Stunde Spielpause hieß der Gegner SG Kirchheim II. Wie im ersten Spiel auch, fanden die Jung-Germanen nicht ihren gewohnten Rhythmus  und ließen sich oft viel zu leicht ausspielen. So ging auch in diesem Spiel der Gegner schnell mit 1:0 in Führung. Die Friedrichsfelder waren nun völlig verunsichert und desorientiert und die jungen Heidelberger konnten zum 2:0 erhöhen. Kurz vor dem Ende bäumten sich die FC-Kicker noch einmal auf und Yusuf Tanis verwandelte seinen Eckball glücklich zum 1:2-Anschlusstreffer. Weitere Angriffsversuche der Jung-Germanen brachten leider kein positives Ergebnis mehr und so ging auch das zweite Spiel verloren. Nach einer kurzen Pause ging es in die dritte Partie des Tages gegen die Auswahl der SG Oftersheim II. Wie in den Spielen zuvor, gerieten auch diesmal die Jung-Germanen früh mit 0:1 in Rückstand. Die Friedrichsfelder kamen jetzt zwar öfters vor das gegnerische Tor, aber sie scheiterten an einer soliden Abwehr der Oftersheimer. Im Gegenzug hatten diese mehr Glück und konnten das Spiel mit einem 2:0-Sieg beenden.  Im letzten Spiel des Turniers traten die Nachwuchskicker der Germania gegen den Gastgeber VfB Leimen II an. Den Heimvorteil nutzten die Gastgeber gnadenlos mit zwei schön herausgespielten und schnellen Toren aus. Zwar kamen die Friedrichsfelder diesmal besser ins Spiel zurück, aber die jungen Kicker aus Leimen ließen fast nichts mehr zu und standen hinten sehr solide. Nach einem schönen Zusammenspiel mit Lukas Zuber konnte Yusuf Tanis den Ball dann doch noch im gegnerischen Tor unterbringen und damit auf 1:2 verkürzen. Die Freude über den Anschlusstreffer währte jedoch nicht lange, denn die jungen Leimener setzten nun alles auf eine Karte und schickten mit dem 1:3-Siegtreffer die Jung-Germanen sieglos aus dem Turnier.

Die E2-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Gina Mildner, Gökhan Ak, Yusuf Tanis, David Weinkötz, Timo Bartmann, Robin Striehl, Lukas Zuber. 

 

---> Weitere Bilder in der Bildergalerie

 


09.01.18

Nach drei klaren Niederlagen frühes Aus für E1-Jugend

Hallenmasters in Leimen

(TM) Im ersten Spiel des Nachmittags wartete mit dem VfR Mannheim ein dicker Brocken auf die ersatzgeschwächte E1-Jugend des FC Germania. Entsprechend druckvoll begann der Gegner das Spiel und erzielte früh den verdienten 1:0-Führungstreffer. Nur sehr selten hatten die jungen Germanen die Gelegenheit, vor das gegnerische Tor zu kommen. Jedoch waren die jungen Kicker vom VfR den Friedrichsfeldern technisch und spielerisch deutlich überlegen und blockten die Angriffsversuche der FC-Kicker frühzeitig ab. Die Rasenspieler bestimmten das Geschehen in der Halle und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. FC-Torfrau Gina Mildner, die sich kurzfristig als Ersatztorhüterin zur Verfügung stellte, hatte gegen den Ansturm der Gegner kaum eine Chance. Immer wieder wurden die Jung-Germanen vom Gegner clever ausgespielt und so gewannen die jungen Kicker vom VfR Mannheim verdient mit 5:0. Nach einer Stunde Pause traten die Friedrichsfelder gegen den nächsten starken Gegner, die SG Kirchheim an. Auch in diesem Spiel ging der Gegner frühzeitig mit 1:0 in Führung, doch diesmal gaben die jungen Germanen nicht auf und Antonino Cuffaro fasste sich ein Herz und erzielte mit einem Hammerschuss von der Mittellinie den 1:1-Ausgleichstreffer. Lange konnten sich die FC-Kicker nicht über das Tor freuen, denn die jungen Kirchheimer übernahmen nun wieder das Geschehen und drückten ununterbrochen auf das Friedrichsfelder Tor. Der Kampfgeist der jungen Heidelberger Kicker wurde mit vier weiteren Treffen belohnt und die Friedrichsfelder mussten eine 1:5-Niederlage einstecken. Im dritten und letzten Spiel des Turniertages ging es nun gegen die Auswahl vom ASV Feudenheim. Dieses Mal kamen die Jung-Germanen besser ins Spiel. Julian Pisot, Antonino Cuffaro und Jesko Paulsen erspielten sich einige gute Abschlusschancen, die sie aber leider nicht positiv verwerten konnten. Insgesamt spielten die jungen Nachwuchskicker aus Friedrichsfeld mutiger und ideenreicher als in den Spielen zuvor. Trotzdem bekamen die Feudenheimer Jungkicker die Oberhand und kombinierten sich ein ums andere Mal vor das Friedrichsfelder Tor und kamen so dreimal zum Torerfolg. Somit endete leider auch dieses Spiel mit einer 3:0-Niederlage für die Jung-Germanen, was auch gleichzeitig das Turnieraus für die Friedrichsfelder bedeutete.

Die E1-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Gina Mildner, Orguzhan Cetin, Malte  Moser, Jesko Paulsen, Julian Pisot, Justin Friedrich, Antonino Cuffaro.  

 


08.01.18

Sebastian Stamm verstärkt Germanen

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld kann einen Neuzugang für die Rückrunde präsentieren. Vom A-Ligisten ASV Feudenheim kommt Sebastian Stamm auf die Freie Platte. Der 25-jährige Defensivspieler entstammte der Jugendabteilung der TSG Eintracht Plankstadt und war danach auch in der zweiten Mannschaft der TSG aktiv. 2015 wechselte Stamm zum ASV Feudenheim in die Kreisklasse A2, wo er bis zur jetzigen Winterpause aktiv war. In der Hinrunde lief er für den ASV neunmal auf und konnte in den Spielen gegen die SG Hohensachsen (2:5) und den FV Leutershausen (3:7) insgesamt zwei Saisontore erzielen. „Wir sind froh, dass wir mit Sebastian eine weitere Komponente für unseren Abwehrverbund finden konnten. Er hat in den letzten Jahren bereits bewiesen, dass er ein wertvoller Spieler sein kann“, begründete FC-Trainer Matthias Dehoust die Verpflichtung. Der FC Germania Friedrichsfeld wünscht Sebastian Stamm einen guten Einstand und viel Erfolg auf der Freien Platte.  

 


07.01.18

D-Jugend mit positivem Abschluss

Hallenkreismeisterschaft, 2.Spieltag

(wy) Einen Sieg und eine Niederlage sowie einen Dreier am grünen Tisch sicherte sich die D-Jugend beim 2.Spieltag der Hallenkreismeisterschaft.

FC Germania – FV Ladenburg             0:2

In der ersten Partie spielten die Jung-Germanen nicht gut und ließen zu viel zu. Eine schlechte Passquote sowie zahlreiche Abspielfehler prägten das Germania-Spiel. Nach drei Minuten fiel nach einem Friedrichsfelder Stellungsfehler das 1:0 für Ladenburg, vier Minuten später in ähnlicher Entstehung das 2:0. Der Torwart von Ladenburg verlebte in dieser Partie eine ruhige Phase und bekam nichts zu halten, während Friedrichsfelds Schlussmann Hagen Schach noch Schlimmeres verhinderte.

FC Germania – TSG Weinheim III        2:0

Die Jung-Germanen gingen von Anfang an besser ins Spiel und siegten am Ende verdient mit 2:0. Die Pässe kamen nun genauer und die Chancenverwertung effektiver. Nach zwei Minuten erzielte Leon Lehr das 1:0. Er ging am Torwart vorbei und schob den Ball ein. Friedrichsfeld hatte anschließend noch mehrere gute Chancen, die nicht genutzt wurden oder nicht richtig zu Ende gespielt wurden. Das 2:0 machte Enis Demiral: Nach einem Getümmel im Strafraum fand der Ball nach dem vierten Schuss den Weg ins Tor (6.). Auch in diesem Spiel zeigte Torhüter Hagen Schach eine überragende Leistung.

FC Germania – DJK Feudenheim        3:0

Die DJK Feudenheim trat nicht an, so dass die Punkte kampflos an den FC Germania gingen.

Die D-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Hagen Schach, Burak Uzunpinarli, Enis Gashi, Leon Lehr, Paul-Linus Hotz, Cassian Boos

Die Ergebnisse vom 2.Spieltag:

Futs.Seckenheim – FV Ladenburg          0:0

Ol.Neulußheim – TSG Weinheim III        5:0

VfR Mannh.II – Phönix Mannh.II             3:0

FV Ladenburg – FC Germania                  2:0

DJK Feudenheim – Ol.Neulußheim        0:3

TSG Weinheim III – Futs.Seckenh.          0:2

FV Ladenburg – VfR Mannheim II           2:0

Ol.Neulußheim – Phönix Mannh.II         3:0

FC Germania – TSG Weinheim III            2:0

Futs.Seckenheim – DJK Feuden.             3:0

Ol.Neulußheim – VfR Mannhm.II           6:0

TSG Weinheim III – FV Ladenbg.             0:2

Phönix Mannh.II – Futs.Seckenh.           0:3

DJK Feudenheim – FC Germania            0:3

Die Abschlusstabelle nach dem 2.Spieltag:

1. Futsalia Seckenheim             7          +12      19

2. FV 03 Ladenburg                   7          +12      17

3. SC Olympia Neulußheim      7          +  8      16

4. FC GERMANIA                         7          +  3      10

5. VfR Mannheim II                    7          -  1       10

6. TSG 62/ 09 Weinheim III       7          -20         0

7. DJK Feudenheim                    7          -21         0

  . FC Phönix Mannheim II         7          -21         0          

 

---> Weitere Bilder in der Bildergalerie

 


06.01.18

A-Jugend hat gegen starke Gegner keine Chance

Hallenkreismeisterschaft, 2.Spieltag

(wy) Der zweite Spieltag der Hallenkreismeisterschaft in Laudenbach wurde für die A-Jugend des FC Germania Friedrichsfeld zum Debakel. Drei deutliche Niederlagen und kein eigener Treffer lauteten die traurige Bilanz in den Spielen gegen ausnahmslos höherklassige Gegner.

FC Germania – Amic.Viernheim          0:3

Dass die Trauben gegen den Verbandsligisten TSV Amicitia Viernheim sehr hoch hängen, war von Anfang an klar. Dennoch zeigten die Jung-Germanen gegen die Südhessen ihren stärksten Auftritt. Zwar war das Team von Beginn an in die eigene Spielhälfte zurückgedrängt, konnte die Partie aber dennoch lange offen halten. Zum Schluss der zwölfminütigen Spielzeit machten die Viernheimer aber kurzen Prozess und trafen zum 3:0-Endstand.

FC Germania – DJK Feudenheim        0:6

In der zweiten Begegnung ging es gegen den Kreisligisten DJK Feudenheim. Dieser erwischte die Friedrichsfelder gleich auf dem falschen Fuß und lag schnell in Führung. Dieser Vorsprung wurde dann sukzessive ausgebaut, so dass die lange Spielzeit letztlich zu einer Bewährungsprobe des Germania-Teams wurde, das unter dem Strich mit einem 0:6 hervorging.

FC Germania – SG Brühl/ Hocken.      0:5

In der letzten Begegnung gegen die SG Brühl/ Hockenheim sollte aber ein versöhnlicher Abschluss herbeigeführt werden. Die Spielgemeinschaft lag mit einem Zähler vor den Jung-Germanen, so dass bei einem Sieg der Gegner noch hätte verdrängt werden können. Doch der Schuss ging nach hinten los, die Friedrichsfelder agierten verunsichert und demoralisiert und wurden am Ende mit 0:5 abgewatscht.

Die A-Jugend spielte in folgender Aufstellung:

Tugay Altinöz – Rosario Gambino, Konstantinos Tserepis, Damion Wieland, Mehmet Uysal, Yilmaz Kirisikoglu, Fabien de Brito, Vincenzo Buttiglieri, Kevin Hattwiger

Die Ergebnisse im Einzelnen:

SG Brühl/ Hock. – DJK Fort.E.-N.          1:2

Amic.Viernheim – FC Germania           3:0

DJK Fort.Ed.-N. – SG Hedd./Lad.           5:0

VfL K.Neckarau – DJK Feudenh.           1:4

DJK Fort.Ed.-N. – Am.Viernheim           2:1

DJK Feudenheim – FC Germania          6:0

SG Brühl/ Hock. – VfL K.Neckarau        3:3

DJK Feudenheim – Am.Viernheim         0:2

FC Germania – SG Brühl/ Hock.            0:5

VfL K.Neckarau – SG Hedd./Lad.          4:2

Die Abschlusstabelle nach dem 2.Spieltag:

1. TSV Amicitia Viernheim         6          +16      15

2. DJK Feudenheim                    6          +16      15

3. DJK Fort.Ed.-Neckarh.            6          +11      15

4. VfL Kurpfalz Neckarau          6          -  4         7

5. SG Heddesh./ Ladenb.          6          -  9         6

6. SG Brühl/ Hockenheim         6          -  7         4

7. FC GERMANIA                         6          -23         0           

 


05.01.18

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Samstag, 6.Januar, tritt die D-Jugend zum 2.Spieltag der Hallenkreismeisterschaft an. Dabei spielen die Jung-Germanen gegen den FV 03 Ladenburg, die TSG 62/ 09 Weinheim III und die DJK Feudenheim. Erster Gegner ist der FV 03 Ladenburg, der in der Herbstrunde in der Kreisliga mit 4 Siegen und 4 Niederlagen den 5.Tabellenrang belegte. In den letzten drei Spielen gab es für die Römerstädter einen Sieg (8:3 gegen die TSG Lützelsachsen) und zwei Niederlagen (2:3 gegen den TSV Amicitia Viernheim, 4:5 gegen die TSG 62/ 09 Weinheim). Weiter geht es dann gegen die TSG 62/ 09 Weinheim III, die in der Herbstrunde mit 6 Siegen und 3 Niederlagen den 2.Tabellenrang belegte. In den letzten drei Spielen gab es für die Bergsträßer zwei Siege (6:0 beim Polizei SV Mannheim, 4:3 bei der SpVgg Wallstadt III) und eine Niederlage (1:3 beim SC Käfertal III). Letzter Kontrahent ist die DJK Feudenheim, die in der Kreisliga mit 2 Siegen und 6 Niederlagen den 7.Tabellenrang belegte. In den letzten drei Spielen gab es für die Feudenheimer drei Niederlagen (0:2 beim FV Fortuna Heddesheim, 0:8 gegen die SpVgg Ilvesheim, 0:7 gegen die TSG Seckenheim). Beginn in der Hardthalle Neulußheim ist am Samstag um 12:15 Uhr.

Der Spielplan im Einzelnen:

12:45 Uhr   FC Germania – FV 03 Ladenburg

13:34 Uhr   FC Germania – TSG 62/ 09 Weinheim III

14:25 Uhr   FC Germania – DJK Feudenheim

------

Am kommenden Samstag, 6. Januar, tritt die E1-Jugend zum Hallenmasters beim VfB Leimen an. In Gruppe B spielen die Jung-Germanen gegen den ASV Feudenheim, die SG Kirchheim und den VfR Mannheim. Weiterhin am Start sind der VfB Leimen, die TuS Mingolsheim, der FV 08 Hockenheim und der VfR Friesenheim in Gruppe A sowie der SC Pfingstberg/ Hochstätt, der TSV Amicitia Viernheim, der SV Kickers Pforzheim und der ASC Neuenheim in Gruppe C. Erster Gegner der Jung-Germanen ist der VfR Mannheim, der in der Herbstrunde mit 4 Siegen und 3 Niederlagen den 4.Tabellenrang belegte. In den letzten beiden Spielen gab es für die Rasenspieler zwei Siege (gegen den SV 98 Schwetzingen und die SpVgg Wallstadt). Zweiter Gegner ist die SG Kirchheim, die in der Herbstrunde mit 3 Siegen und 4 Niederlagen den 4.Tabellenrang belegte. In den letzten beiden Spielen erreichten die Heidelberger einen Sieg (gegen die SpVgg Neckargemünd) und eine Niederlage (beim TSV Handschuhsheim). Letzter Vorrundengegner ist dann der ASV Feudenheim, der die Herbstrunde mit 7 Siegen als Meister abschloss. Die letzten beiden Siege gelangen dem ASV gegen Türkspor Mannheim und den SC Pfingstberg/ Hochstätt. Turnierbeginn in der Sportparkhalle Leimen ist am Samstag um 15 Uhr.

Der Spielplan im Einzelnen:

15:00 Uhr   FC Germania – VfR Mannheim

16:17 Uhr   FC Germania – SG Kirchheim

17:12 Uhr   FC Germania – ASV Feudenheim

18:22 Uhr   Beginn Zwischenrunde

19:32 Uhr   Spiel um Platz 3

19:43 Uhr   Endspiel

------

Am kommenden Samstag, 6. Januar, tritt die E2-Jugend zum Hallenmasters beim VfB Leimen an. In Gruppe A spielen die Jung-Germanen gegen den VfB Leimen II, die SG Oftersheim II, den FC Olympia Kirrlach II und die SG Kirchheim II. Weiterhin am Start sind der SKV Sandhofen II, die SG Eppelheim II, der VfB Wiesloch II und der TSV Wieblingen II in Gruppe B sowie der VfL Kurpfalz Neckarau II, der ASC Neuenheim II, die SG Baiertal/ Schatthausen II und der SC 08 Reilingen II in Gruppe C. Erster Gegner der Jung-Germanen ist der FC Olympia Kirrlach II, der in der Herbstrunde mit 8 Siegen den 1.Tabellenrang und siegte in den letzten beiden Partien gegen den FC Huttenheim und den FV Wiesental II. Weiter geht es dann gegen die SG Kirchheim II, die die Herbstrunde mit 1 Sieg und 5 Niederlagen auf dem 6.Tabellenrang abschloss. In den letzten beiden Spielen gab es für die Heidelberger den TSV Handschuhsheim II und die SpVgg Neckargemünd II zwei Niederlagen. Nächster Kontrahent im Wettbewerb ist dann die SG Oftersheim II, die in der Herbstrunde mit 7 Niederlagen den 8.Tabellenrang belegte und zuletzt dem MFC 08 Lindenhof III und dem FV 08 Hockenheim unterlag. Zum Vorrundenabschluss wartet auf die Jung-Germanen noch der VfB Leimen II, der mit 1 Sieg und 4 Niederlagen den 5.Tabellenrang belegte. In den letzten beiden Partien gab es für die Leimener gegen den VfB Rauenberg III und den VfB Wiesloch II zwei Niederlagen. Turnierbeginn in der Sportparkhalle Leimen ist am Samstag um 9:30 Uhr.

Der Spielplan im Einzelnen:

  9:50 Uhr   FC Germania II – FC Olympia Kirrlach II

11:10 Uhr   FC Germania II – SG Kirchheim II

11:50 Uhr   FC Germania II – SG Oftersheim II

12:30 Uhr   FC Germania II – VfB Leimen II

13:10 Uhr   Beginn Zwischenrunde

14:10 Uhr   Spiel um Platz 3

14:20 Uhr   Endspiel   

 


28.12.17

Der Vorbereitungsplan der 1.Mannschaft

Datum  Uhrzeit Inhalt Ort
Sa., 20.01.18 10:00 Uhr Training FC-Platz
Di., 23.01.18 18:30 Uhr Training FC-Platz
Do., 25.01.18 18:30 Uhr Training FC-Platz
Sa., 27.01.18 13:00 Uhr Testspiel gegen SC Pfingstberg/ Hochstätt (A-Klasse) Friedrichsfeld 
Di., 30.01.18 18:30 Uhr Training FC-Platz
Do., 01.02.18 18:30 Uhr Training FC-Platz
Fr., 02.02.18 18:30 Uhr Training FC-Platz
Sa., 03.02.18 14:00 Uhr Testspiel gegen VfB Lampertheim (A-Liga)
Friedrichsfeld
Di., 06.02.18 18:30 Uhr Training FC-Platz
Do., 08.02.18 18:30 Uhr Training FC-Platz
Sa., 10.02.18 14:00 Uhr Testspiel gegen SV 98 Schwetzingen (Verbandsliga) Friedrichsfeld
Di., 13.02.18 18:30 Uhr Training FC-Platz
Do., 15.02.18 19:00 Uhr Testspiel gegen FV Brühl (Landesliga) Friedrichsfeld
Sa., 17.02.18 14:00 Uhr Testspiel
Friedrichsfeld
Di., 20.02.18 18:30 Uhr Training FC-Platz
Do., 22.02.18 18:30 Uhr Training FC-Platz
So., 25.02.18 14:30 Uhr voraussichtlich Nachholspiel gegen MFC 08 Lindenhof      Friedrichsfeld

 


14.12.17

Der Vorbereitungsplan der 2.Mannschaft

Datum Uhrzeit Inhalt Ort
Fr., 26.01.18   19:00 Uhr   Training  FC-Platz
So., 28.01.18 10:00 Uhr Training FC-Platz
Di., 30.01.18 19:00 Uhr Training FC-Platz
Do., 01.02.18 19:00 Uhr Training FC-Platz
Fr., 02.02.18 19:00 Uhr Training FC-Platz
So., 04.02.18 offen Testspiel oder Training   offen
Di., 06.02.18 19:00 Uhr (Box-)Training?  
Do., 08.02.18 19:00 Uhr Training FC-Platz
Fr., 09.02.18 19:00 Uhr Training FC-Platz
Sa., 10.02.18 17:00 Uhr Testspiel gegen FC Viktoria Neckarhausen II (B-Klasse)    Friedrichsfeld  
Di., 13.02.18 19:00 Uhr evtl. (Box-)Training  
Do., 15.02.18 19:00 Uhr    Training FC-Platz
Fr., 16.02.18 19:00 Uhr Training FC-Platz
Sa., 17.02.18 17:00 Uhr     Testspiel gegen SC Käfertal II (B-Klasse) Friedrichsfeld
So., 18.02.18 13:00 Uhr Testspiel gegen DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen II (B-Klasse)    Friedrichsfeld
Di., 20.02.18 19:00 Uhr Training FC-Platz
Do., 22.02.18 19:00 Uhr Training FC-Platz
Fr., 23.02.18 19:30 Uhr Testspiel gegen SC Pfingstberg/ Hochstätt II (B-Klasse) Friedrichsfeld
So., 25.02.18 12:30 Uhr Testspiel gegen TSV Neckarau II (B-Klasse) Friedrichsfeld
Di., 27.02.18 19:00 Uhr Training FC-Platz
Do., 01.03.18 19:00 Uhr Training FC-Platz
Fr., 02.03.18 19:00 Uhr Training FC-Platz
So., 04.03.18 15:00 Uhr 1.Rückrundenspiel bei DJK Jungbusch Neuhermsheim