Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

116 Jahre FC Germania Friedrichsfeld

 

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

 

      


Die neue Germania-Chronik "115 Jahre": Erhältlich für 5 Euro



 

Aktuelles:


20.08.19

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 25.August, empfängt der FC Germania Friedrichsfeld die SG Hemsbach, die in der vergangenen Saison kampflos aus der Landesliga abgestiegen ist. Im ersten Saisonspiel gab es für die Bergsträßer gegen den SV Enosis Mannheim eine 2:4-Niederlage. Anstoß auf der Freien Platte ist am Sonntag um 15 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Tim Diepold sein.

------

Am kommenden Sonntag, 25.August, empfängt die Zweite zum ersten Heimspiel der Saison die TSG Rheinau II, die mit einem 3:0-Sieg gegen den SV Altlußheim II in die Saison gestartet ist und damit den 6.Tabellenrang belegt. Anstoß auf der Freien Platte ist am Sonntag um 12:30 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Zabit Aybars sein.

 


19.08.19

Zweite holt verdienten Punkt zum Auftakt

SG Oftersheim II - FC Germania Friedrichsfeld II  1:1

(DS) Die SG Oftersheim II war die dominierende und spielbestimmende Mannschaft, machte aber insgesamt zu wenig aus ihren Torchancen und zahlreichen Standardsituationen gegen einen extrem tiefstehenden Gegner. Dennoch hatten die Friedrichsfelder die erste klare Torchance, als Dirk Stieger den Ball im Mittelfeld erkämpfen konnte, sofort in die Schnittstelle auf Jannik Theado durchstecken konnte und dieser frei vor dem gegnerischen Torwart den Ball nicht unterbrachte. Kämpferisch hatte die Zweite an diesem Tag viel aufzubieten. Durch einen sehenswerten 30-Meter-Schuss von Maximilian Arnold ging Oftersheim II Mitte der zweiten Hälfte dann doch in Führung (57.), doch die Friedrichsfelder nutzten nur zwei Minuten später einen Moment der Unachtsamkeit in der SGO-Deckung nach einem Einwurf zum 1:1 durch Burak Bayram, nachdem Sergej Diede gut vorgearbeitet hatte (59.). In den letzten zehn Minuten ging den Gastgebern die Luft aus und die Germanen kamen noch zu der einen oder anderen Konterchance, doch der Oftersheimer Schlussmann fischte noch einen Schuss von Andre Steinmann aus dem Torwinkel.

Die Zweite spielte in folgender Aufstellung:

Belovic – Erol, Cetin, Steinmann, Maggio, Theado (56.Kanteper), Zimmermann, Bayram, Steiger, Diede, D.Schneider

 


18.08.19

Gelungener Saisonauftakt für Germanen

VfB Gartenstadt II - FC Germania Friedrichsfeld  2:4

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld ist mit einem Sieg in die Saison gestartet. Beim bisherigen Angstgegner VfB Gartenstadt II kamen die Schwarz-Weißen zu einem 4:2-Sieg, der erst in der zweiten Spielhälfte unter Dach und Fach gebracht wurde. Dennoch waren es die Germanen, die die Partie eröffneten. In der 12.Minute verloren die Hausherren den Ball im Spielaufbau, Dennis Schenemann war zur Stelle und erzielte das 0:1. Danach hielten sich die Friedrichsfelder bis in die Schlussphase der ersten Hälfte schadlos. Dann ging es nach einem Ballverlust vor dem eigenen Strafraum blitzschnell, Nuha Jarju drang in den Sechzehner ein und tunnelte den herausstürmenden Germania-Schlussmann Fabian Ghizzoni zum 1:1-Ausgleich (37.). Und es kam noch schlimmer: Kurz vor dem Pausenpfiff köpfte Niklas Schneider eine Freistoßflanke am zweiten Pfosten zum 2:1 ein (45.). Nach dem Seitenwechsel waren die Germanen gewillt, die Partie noch zu drehen. Zunächst war es Cengizhan Yavuz, der nach einer schönen Einzelleistung aus spitzem Winkel nur den Außenpfosten traf (53.). Nur wenig später durften die Friedrichsfelder Anhänger jubeln: Der erst eine Minute zuvor eingewechselte Moritz Haller gelangte zentral vor dem gegnerischen Tor in Ballbesitz und ließ dem Gartenstädter Torwart aus zehn Metern keine Abwehrchance – 2:2 (63.). Und nur sechs Zeigerumdrehungen später war der Spielstand gedreht. Einen Freistoß von der linken Seite verlängerte Tugay Caliskan und Ninoslav Mitov stand goldrichtig und schob zum 2:3 ein (69.). Gartenstadt II drängte nun auf den neuerlichen Ausgleich, den Schlusspunkt setzte aber die Germania-Elf: Nach einem langen Diagonalball passte Christian Simon auf Moritz Haller und dieser schoss aus 18 Metern ins lange Eck zum 2:4-Endstand (85.).

Die Aufstellung des FC Germania:

Ghizzoni – Zipf (84.Simon), Nowak, Yalcintas, Schenemann (46.Mitov), Wanzek (87.Altinisik), Girgin, M.Hanselmann (62.Haller), Caliskan, A.Hanselmann, Yavuz

 


13.08.19

Spielplan der E-Jugend Kreisklasse 13

(wy) In dieser Woche wurde der Spielplan für die Herbstrunde 2019 der E-Jugend veröffentlicht.

Der Spielplan im Einzelnen:

21.09., 11:30 Uhr   LSV 64 Ladenburg (H)

28.09., 11:15 Uhr   SC Olympia Neulußheim (A)

05.10., 11:30 Uhr   SG Oftersheim III (H)

12.10.                       Spielfrei

19.10., 11:30 Uhr   SC Blumenau II (A)

26.10., 11:30 Uhr   SV 98/ 07 Seckenheim II (H)

09.11., 10:30 Uhr   TSG Seckeinheim II (A)     

 


12.08.19

Spielplan der D-Jugend Kreisklasse 3

(wy) In dieser Woche wurde der Spielplan für die Herbstrunde 2019 der JSG Friedrichsfeld/ Seckenheim veröffentlicht.

Der Spielplan im Einzelnen:

14.09., 13:45 Uhr   TSG 62/ 09 Weinheim III (H)

21.09., 13:45 Uhr   SC 08 Reilingen II (A)

28.09., 13:45 Uhr   FV 08 Hockenheim (A)

05.10., 13:45 Uhr   FV Brühl (H)

12.10., 13:45 Uhr   JSG Ladenburg/ Leutershausen (A)

19.10., 13:45 Uhr   SpVgg Wallstadt II (H)

26.10., 13:45 Uhr   TSV Amicitia Viernheim IV (A)

09.11., 13:15 Uhr   TSV Neckarau III (H)

16.11., 13:15 Uhr   SV Laudenbach (A)  

 


11.08.19

Zweite schlägt sich im Pokal wacker

FC Germania Friedrichsfeld II - SC Rot-Weiß Rheinau  1:5

(wy) Die Zweite ist in der 2.Runde des Mannheimer Kreispokals ausgeschieden. Gegen den Kreisligisten SC Rot-Weiß Rheinau unterlagen die Schützlinge von Übergangstrainer Sergej Diede mit 1:5. In der Startaufstellung der Zweiten standen mit Sebastian Stamm, Christian Simon und Ninoslav Mitov drei Akteure aus dem eigenen Kreisliga-Kader, auf Seiten des SC Rot-Weiß Rheinau stand der Ex-Germane Kebba Sillah in der Startformation. Den Auftakt in die Partie lieferte der FC Germania II, als Jannik Theado das 1:0 erzielte (20.). Doch die Freude währte nur kurz, nur sechzig Sekunden später sorgte ein verwandelter Foulelfmeter von Sergio Latorre dafür, dass der Spielstand wieder auf Null gedreht wurde (21.). Nun machte Rheinau ernst und Salvatore Vullo brachte die Rot-Weißen nur kurze Zeit später in Führung (25.). Noch vor der Pause erhöhte Marcel Jakubith auf 1:3 (37.). Dennoch präsentierten sich die Germanen auch im zweiten Durchgang wacker und gingen nicht unter. Erst als die Kräfte immer zu schwinden begannen legten Mark Lenhard mit dem 1:4 (72.) und Jakubith mit dem 1:5 (89.) noch zwei Treffer nach.

Die Zweite spielte in folgender Aufstellung:

Diede – Stamm, Theado, Maggio, Gutierrez, Gkontokos (72.Gkontokos), Simon, D.Schneider, M.Schneider, Mitov

 


10.08.19

Spielplan der C-Jugend Kreisklasse A2

(wy) In dieser Woche wurde der Spielplan für die Herbstrunde 2019 der JSG Seckenheim/ Friedrichsfeld veröffentlicht. Im Mannheimer Kreispokal muss die JSG in der 1.Runde (voraussichtlich 18.September) bei der SG 1983 Viernheim antreten.

Der Spielplan im Einzelnen:

15.09., 11:00 Uhr   SC Rot-Weiß Rheinau (H)

22.09., 11:00 Uhr   TSG Eintracht Plankstadt (A)

29.09., 11:00 Uhr   MFC 08 Lindenhof (H)

02.10., 19:00 Uhr   DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen (A)

06.10., 11:30 Uhr   TSG 62/ 09 Weinheim III (A)

13.10., 11:00 Uhr   SV Rohrhof (H)

20.10., 14:00 Uhr   FV 08 Hockenheim (A)

27.10., 11:00 Uhr   VfL Kurpfalz Neckarau (H)

09.11., 15:30 Uhr   SG Oftersheim II (H)

17.11., 11:00 Uhr   SV Schriesheim (A)

23.11., 15:30 Uhr   Spvgg 06 Ketsch II (H) 

 


09.08.19

Vorzeitiges Spielende wegen Unwetter

FC Germania Friedrichsfeld II - VfB Walldorf  2:3 abgebr.

(DS) Das Spiel begann ausgeglichen. In der 7.Minute bekamen die Germanen einen Freistoß zugesprochen, den Jannik Theado ausführte, Walldorfs Schlussmann konnte das Leder nur noch an die Latte lenken, den Abpraller verwandelte Fabian Puente Gutierrez zum 1:0. Allerdings konnte Mevlüt Gencol durch einen schönen Schuss zum 1:1 ausgleichen (14.). Der VfB Walldorf war zu diesem Zeitpunkt das aktivere Team und belohnte sich in der 24.Minute mit dem 1:2 durch Vladyslav Shevchenko. Kurz danach wurde die Begegnung aufgrund des Gewitters für rund 20 Minuten unterbrochen. Nach dem Seitenwechsel konnte Friedrichsfeld infolge eines Eckballs ausgleichen – letzten Endes gab Walldorfs Christoph Bender die letzte Richtungsänderung über die Linie. Allerdings konnten die Gäste wenig später durch Shevchenko erneut in Führung gehen. In der 70.Minute wurde das Geschehen wegen des erneut einsetzenden Gewitters ein weiteres Mal abgebrochen und nicht mehr angepfiffen.

Die Zweite spielte in folgender Aufstellung:

Diede – Triendl, Theado, Gutierrez, H.Gürsoy, Zimmermann, Bayram, Gkontokos, Stieger, M.Schneider, Nasswetter // Eingewechselt: Meh.Eken, Juldaschew

 


08.08.19

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 18.August, tritt der FC Germania Friedrichsfeld zum ersten Saisonspiel beim VfB Gartenstadt II an. In der Vorsaison belegten die Nord-Mannheimer den 8.Tabellenrang. In den letzten beiden Testspielen gab es für Gartenstadt II einen Sieg (2:1 bei der SpVgg 07 Mannheim) und ein Remis (1:1 beim VfL Heiligkreuzsteinach) sowie einen Erfolg im Kreispokal (6:2 gegen die SG Hemsbach). Anstoß in Gartenstadt ist am Sonntag um 12:30 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Luca-Can Nardi sein.

------

Am kommenden Sonntag, 18.August, tritt die Zweite zum 1.Spieltag der neuen Saison bei der SG Oftersheim II an. Die Oftersheimer erzielten im letzten Testspiel einen Sieg (9:0 gegen die TB Rohrbach II) sowie im Kreispokal einen Sieg (3:0 gegen die SpVgg Türkspor Edingen) und eine Niederlage (0:8 gegen den SV Schriesheim). Anstoß in Oftersheim ist am Sonntag um 12:30 Uhr, Schiedsrichter der Begegnung wird Sebastian Göstl sein.

 


07.08.19

Frühes Aus im Kreispokal

FC Germania Friedrichsfeld - SV Enosis Mannheim  0:2

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld ist in der 1.Runde des Mannheimer Kreispokals ausgeschieden. Gegen den Ligakonkurrenten und künftigen Meisterschafts-Mitfavoriten SV Enosis Mannheim gab es am Ende eine 0:2-Niederlage. Die Friedrichsfelder eröffneten die Partie: Erkam Yalcintas drang in den gegnerischen Strafraum ein, verpasste es, auf Christian Simon quer zu legen und zog aus spitzem Winkel ab, traf aber nur das Außennetz (4.). Im Gegenzug ging der SV Enosis Mannheim in Führung. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld verschätzten sich die Germanen und Cem Kuloglu lief aus dem Hintergrund in den Ball und köpfte zum 0:1 ein (5.). In der Folgezeit spielte Friedrichsfeld munter mit, doch Simon verpasste bei guten Torchancen den Ausgleich. Kurz nach Wiederbeginn war es erneut Simon, der frei auf das Enosis-Tor zusteuerte, doch sein Abschluss mit der Pieke konnte der Gästekeeper abwehren. In der Schlussphase stellte der SV Enosis dann auf 0:2, als ein Pass in die Schnittstelle nicht entscheidend abgewehrt wurde und Buba Ceesay im Eins-gegen-Eins gegen Patrick Holch erfolgreich war. In der Schlussphase verhinderte Holch eine noch höhere Niederlage. Erfreulich war das Comeback von Mert Altinisik, der nach seiner halbjährigen Kreuzbandriss-Pause zehn Minuten vor Spielende eingewechselt wurde.

Die Aufstellung des FC Germania:

Holch – Zipf, Nowak (60.Kolb), Stamm, Yalcintas, Simon (73.Bayram), Girgin, M.Hanselmann (80.Altinisik), Caliskan, Mitov, A.Hanselmann

 


06.08.19

Zweite verkauft sich gegen A-Ligist teuer

ASV Feudenheim - FC Germania Friedrichsfeld II  3:1

(DS) Der A-Ligist ging in dieser Partie durch Patrick Gailing früh in Führung (6.). Die Gastgeber machten in der Folge das Spiel, die Germanen hingegen konnten sich aber ihrerseits ebenfalls gefährlich vor das Feudenheimer Tor spielen. Nach der Anfangsviertelstunde packten die Feudenheimer nur noch lange Bälle aus, die die Friedrichsfelder aber einfach verteidigen konnten. Trotzdem gelang dem ASV in der 37.Minute durch Daniel Lackmann das 2:0. Noch vor der Pause konnten die Germanen den Anschlusstreffer erzielen. Dirk Stieger spielte den Ball aus der Zentrale auf die linke Außenbahn, Waldemar Juldaschew flankte auf den Kopf von Maurice Schneider, der frei einköpfen konnte (42.). Im zweiten Durchgang ließ der ASV wieder den Ball laufen und konnte in der 66.Minute durch Vito Pasculli auf 3:1 erhöhen. Danach spielten die Feudenheimer das Spiel locker herunter, die Germanen mussten dem eng bestückten Aufgebot Tribut zollen und konnten ihrerseits nicht mehr nachlegen.

Die Zweite spielte in folgender Aufstellung:

Belovic – Steinmann, Triendl, Theado, Gutierrez, H.Gürsoy, Gkontokos, Diede, Juldaschew, Schneider, Nasswetter // Eingewechselt: Zimmermann, Stieger, D.Schneider, Y.Demiral

 


05.08.19

Josef Curcio feierte 70.Geburtstag

(wy) Seit seiner Jugend ist Josef Curcio ein treues Vereinsmitglied. Als aktiver Spieler im Juniorenbereich zeichnete er sich insbesondere im Torwartspiel aus. So war es mitunter auch sein Verdienst, dass die A-Jugend-Mannschaft in der Saison 1968/ 69 die Mannheimer Kreismeisterschaft erreichte. Später spielte er auch noch kurze in der zweiten Mannschaft des FC Germania. Danach war er jahrzehntelang ein treuer Begleiter der Partien der ersten Mannschaft des Friedrichsfelder Fußballklub. Aufgrund seiner Treue zum Verein und seiner Unterstützung wurde ihm die Silberne und später die Goldene Ehrennadel verliehen. Doch nicht nur dem Fußball allein war sein Interesse gewidmet, er zeigte sich auch stets offen für alle anderen Sportarten. Ein weiteres Hobby Curcios ist der Gesang, so dass er mit seiner hervorragenden Bass-Stimme über viele Jahre ein große Stütze beim MGV Frohsinn war. Mit großem Eifer sang er bei der Frohoi-Gruppe des Gesangsvereins. Viele Friedrichsfelder bezeichnen ihnen liebevoll als „Bürgermeister“, da er fast täglich im Mittelpunkt des Ortes am Goetheplatz anzutreffen ist. Man kann ihn über viele Neuigkeiten im Ort befragen. Dabei gibt er stets gut gelaunt und freundlich Auskunft. Am 4.August feierte Josef „Seppl“ Curcio seinen 70.Geburtstag, wozu ihm der FC Germania Friedrichsfeld durch einen Geburtstagsbesuch von Chronist Helmuth Pfeil persönlich gratulierte.

 


04.08.19

Traum vom Waldhof-Spiel geplatzt

FV Nußloch - FC Germania Friedrichsfeld  3:0

(wy) Der FC Germania Friedrichsfeld hat den Einzug in das Achtelfinale des Mannheimer Kreispokals und damit die Aussicht auf ein Spiel gegen den SV Waldhof Mannheim verpasst. Beim Heidelberger Kreisligisten FV Nußloch gab es aufgrund einer enttäuschenden zweiten Halbzeit eine 0:3-Niederlage. In der Anfangsphase gestaltete sich das Geschehen weitgehend ausgeglichen, schon nach wenigen Sekunden feuerte Benjamin Wanzek einen ersten Warnschuss in Richtung Nußlocher Tor, bekam aber zu wenig Druck hinter den Ball (1.). Auch danach neutralisierten sich die beiden Teams, die Gastgeber entwickelten jedoch mehr Zielstrebigkeit in Richtung Germania-Tor. In der 12.Minute parierte FC-Schlussmann Fabian Ghizzoni einen Drehschuss von Tahircan Acik in Folge eines Eckballs. Drei Minuten später jagte Joshua Baumgart ein Zuspiel nach einem Konter über das FC-Tor (15.). Und als Friedrichsfelds Cengizhan Yavuz einen Rückpass direkt in die Füße von Nußlochs Hashem Alawneh spielte, setzte Tugay Caliskan all seine Routine ein, um den FV-Angreifer zu einem harmlosen Abschluss zu zwingen (23.). Kurz vor dem Pausenpfiff war es dann aber um die Friedrichsfelder Herrlichkeit geschehen: Nach einem Konter war es Patrick Angermund, der mit einem schönen Schlenzer das 1:0 erzielte (39.). Die Germanen kamen nach der Halbzeit druckvoll aufs Feld und drängten auf den Ausgleich. Yavuz vernaschte auf links drei Nußlocher und legte auf Marc Hanselmann, doch dessen Abschluss wurde abgeblockt (46.). Beim folgenden Eckstoß legte Dennis Schenemann auf Ninoslav Mitov, doch dessen Direktabnahme ging übers Tor (47.). Das war es aber auch schon mit der Friedrichsfelder Herrlichkeit und den Bemühungen des Aufbäumens. In der Folge war es zweimal Kevin Rensch (52., 54.), der für Nußloch die Vorentscheidung verpasste. Diese gelang dann Alawneh, als er bei einer scharfen Hereingabe von der linken Außenbahn den Fuß hinhielt und den Ball zum 2:0 einschlagen sah (55.). Dann passierte lange nichts, ehe Rensch unbedrängt aus 18 Metern abziehen konnte und das Leder im rechten Toreck unhaltbar einschlug (80.). Mit dem direkten Wiederanstoß sah Yavuz wegen Meckerns die gelb-rote Karte (81.). Erst in der Schlussphase hatte Christian Simon die größte Germania-Chance des Spiels, setzte aber die Hereingabe von Kevin Nowak neben das Tor (88.).

Die Aufstellung des FC Germania:

Ghizzoni – Nowak, Yalcintas, Schenemann (64.Simon), Haller (46.Mitov), Wanzek (19.Zipf), Girgin (64.Stamm), M.Hanselmann, Caliskan, A.Hanselmann, Yavuz

 


03.08.19

Wochenendspielplan

(wy) Am kommenden Sonntag, 11.August, empfängt die Zweite zum Spiel der 2.Runde im Mannheimer Kreispokal den SC Rot-Weiß Rheinau, der in der vergangenen Saison in der Kreisliga mit 14 Siegen, 4 Unentschieden und 12 Niederlagen den 7.Tabellenrang belegte. In den letzten drei Spielen gab es für die Rheinauer zwei Testspielsiege (4:2 beim SV 98/ 07 Seckenheim, 4:2 bei der DJK Fortuna Edingen-Neckarhausen) sowie ein Sieg in der 1.Runde des Kreispokals (11:1 beim SC Blumenau II). Anstoß auf der Freien Platte ist am Sonntag um 17 Uhr.